NEUES ANTI-PELZ-MOTIV mit St. Pauli-Legende Holger „Stani“ Stanislawski gegen das Mord(s)geschäft mit Pelz: „Es geht um IHREN Kragen!“

 

 

Der Ex-Fußballprofi, ehemalige Kult-Trainer und derzeitige Fußball-Experte für die ZDF-Sportreportage Holger Stanislawski ist das neue Gesicht der Anti-Pelz-Kampagne der Tierrechtsorganisation AnimalsUnited. Denn das Geschäft mit den Pelzbesätzen boomt und die Pelzindustrie macht nach wie vor einen Milliardenumsatz mit dem blutigen Mord(s)geschäft.

Pelz ist für „Stani“ ein absolutes Foulspiel. „Ich bin schockiert, wie uninformiert die Masse durchs Leben schreitet und blind irgendwelchen Trends folgt. Den Tieren, darunter auch Katzen und Hunde, wird bei vollem Bewusstsein das Fell vom Leib gezogen und ihre blutigen Körper auf einem Haufen zusammengeworfen, wo sie grausam unter qualvollsten Schmerzen verenden. Was soll daran auch nur annähernd ‚cool‘ sein?“. Der Kult-Coach hat kein Verständnis für Menschen, die sich mit Pelz kleiden. Dass dies gerade auch bei Jungs so im Trend liegt, findet er sogar „peinlich“. Für ihn ist klar: „Männer, die einen Pelz wollen, sollen ihn als Bart im Gesicht tragen und nicht als totes Tier um den Hals“. Und Frauen gefielen ihm eh besser ohne – „ohne Bart und ohne Pelz“, so der charismatische gebürtige Hamburger mit einem Augenzwinkern.

Seit seiner Kindheit sei er in Tiere vernarrt und wolle er schon immer etwas für sie tun. Und wenn er etwas angehe, dann nur aus Überzeugung. Er appelliert daher gemeinsam mit der Tierrechtsorganisation AnimalsUnited an jede_n, Herz zu zeigen und Pelz zu meiden. Sein Kampagnenslogan kommt selbstverständlich betont sportlich: „Zeigt Pelz die rote Karte!“. Für das Katzengesicht hat sich „Stani“ entschieden, um explizit darauf hinzuweisen, dass mensch auch mit Kunstpelz leider oft nicht auf der sicheren Seite ist. Denn jährlich werden Millionen Hunde und Katzen in China für die grausame Pelzindustrie ermordet, deren Felle als „Kunstpelz“ getarnt in den europäischen und somit auch deutschen Handel gelangen. Erst kürzlich schockten Berichte über Souvenirverkäufer_innen, die Mützen aus Hundefellen am Berliner Alexanderplatz anboten.

Gemeinsam mit „Stani“ machen sich die „Sturm der Liebe“-Protagonistin Isabella Hübner, der TV-Star Ingo Kantorek („Köln 50667“, RTL II) sowie das internationale Tattoo-Model Sandy P.Peng stark, die die drei bisherigen neuen Gesichter der Kampagne stellen.

Weitere Infos zur Kampagne sowie das Kampagnenmotiv mit „Stani“ in hoher Auflösung findet ihr hier: www.animalsunited.de/st-pauli-legende-holger-stanislawski-g…

Bitte helft uns, noch mehr Menschen über die grausame Pelzindustrie aufzuklären und somit Tiere vor dem sicheren Tod zu bewahren! Hier könnt ihr unsere Arbeit direkt und unkompliziert unterstützen: www.betterplace.org/…/16284-bitte-helft-uns-die-menschen-ub…


AnimalsUnited – Für Tierrechte. Denn Mitleid ist zu wenig!


Unser herzlicher Dank gilt Holger Stanislawski für das sympathische Shooting und seine professionelle Art, Det Kempke für die super Fotos sowie die Gastfreundschaft, Ingrid Rose Maier für das geniale Katzen-Morphing, Karin Verbeek vom MotivBuero für die gute Organisation und Planung, Ruth Kobbe für die Fotoassistenz, Karina Asmus für Hair & Make-Up, Ingrid Mitchell für das Styling, Christoph J. Binöder für das Making-Of, Chris Ermler für das vegane Catering sowie allen, die an dieser Kampagne so enthusiastisch mitgewirkt haben – darunter vor allem dem Team unserer Hamburger Aktionsgruppe um Mareike Beck und Monika Holst.