Es gibt wirklich im Jahr 2015 immer noch Leute, die glauben tatsächlich, eine „ausgewogene“ Ernährung nur mit dem Verzehr von tierischen Produkten erreichen zu können. Und begründen das sogar mit einer „Millionen Jahre langen Evolution“, an deren Spitze sie sich nich „gekämpft“ hätten, um jetzt Salat zu essen.
Ich habe selten so einen ausgemachten Schwachsinn gehört. Veganer sind aufgrund ihrer vielfältigen Ernährung mit Gemüse, Obst, Nüssen, Getreide, Pilzen und diversen Kräutern, und hochwertigen Gewürzen nebst Pseudogetreiden die am besten ausgewogen ernährten Menschen. Und bevor das obligatorische B12-Argument kommt….in unserer zivilisierten, hoch hygienischen Welt ist B12-Mangel längst zum Problem von uns allen geworden, selbst die Tiere, die Ihr esst, müssen B12 im Futter zugesetzt bekommen, weil auf Betonböden und Gitterrosten und in Pellets eben keine entsprechenden Mikroorganismen leben, die das B12 produzieren könnten.
Sämtliche notwendigen Nährstoffe werden von veganer Ernährung wesentlich besser, einfacher und gesünder abgedeckt als von jeder anderen. Dabei aber auch noch cholsterinfrein, tierleidfrei, minimalinvasiv für Böden, Grundwasser, Regenwald und Meere….und frei von Antibiotika, Hormonen und anderem Dreck.
Also…bitte. Erst informieren, dann labern.