„Verwahrloste Kühe in Hessen –

 

Das Deutsche Tierschutzbüro hat erneut Strafanzeige wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz im hessischen Buseck-Beuern erstattet. Nachdem ein Hinweis über grauenhafte Haltungsbedingungen von etwa 400 Kühen eingegangen ist, machten sich zwei Mitarbeiter auf den Weg, um sich ein eigenes Bild von den Zuständen zu machen. Schon von Weitem wirkten die Höfe extrem heruntergekommen, die Stallgebäude waren marode und stark baufällig, die Absperrungen und Umzäunungen wurden unsachgemäß und provisorisch instand gehalten. Zwischen landwirtschaftlichen Gerätschaften, Schutt und Müll suchten die Tiere Schutz und Futter. Auf engstem Raum und einem massiv verdreckten Boden waren Jungtiere eingepfercht. An anderer Stelle ragte die Schicht aus Dung und Kot über die ungefähr ein Meter hohe Stallabsperrung hinweg, sodass die Kälber ungehindert nach draußen laufen konnten. Im Nebengebäude machten die Mitarbeiter einen noch abscheulicheren Fund: Mehrere tote, teils verweste Kadaver lagen im verdreckten Stroh und um sie herum pickten Hühner.

Damit wir auch in Zukunft solche Missstände dokumentieren und anzeigen können, brauchen wir Deine Unterstützung. https://www.tierschutzbuero.de/foerderschaft/

Sonderaktion: Wer jetzt Förderer wird, erhält automatisch ein Jahr lang kostenfrei die Zeitschrift „Kochen ohne Knochen“ mit spannenden Artikeln, vielen Informationen und leckeren veganen Rezepten zum Nachkochen (nach 12 Monaten endet das Abo automatisch und wird nicht verlängert).
https://www.tierschutzbuero.de/foerderschaft/