Nach ARIWA-Recherche: Landwirt verurteilt, Mastanlage geschlossen!

 

ARIWA – Animal Rights Watch e.V.

 

Der Fall hatte für bundesweites Entsetzen gesorgt: Animal Rights Watch veröffentlichte im November 2014 Recherchematerial, das besonders tierquälerische Zustände in einer Schweinemastanlage in Niedersachsen aufdeckte. Verwesende und verwahrloste Tiere, die sich gegenseitig auffraßen. Es hatte sich anscheinend schon länger kein Mensch um die Tiere gekümmert. Der Tierhalter war bereits in der Vergangenheit durch schlimme Tierschutzverstöße auffällig geworden – die „behördliche Aufsicht“ konnte die neuerlichen erschütternden Zustände jedoch nicht verhindern. ARD-Tagesthemen, Tagesschau und NDR berichteten http://www.ariwa.org/…/reche…/819-grausame-schweinemast.html und brachten so Bewegung in den Fall.

Der Tierhalter wurde jetzt verurteilt: Ein Jahr auf Bewährung, 2900 Euro Geldstrafe, Tierhaltungsverbot. Die Schweineställe stehen nun leer und der Landwirt betreibt Ackerbau.