Kurzmeldung aus Straßburg / 23.11.2015 Resolution für eine neue „Animal Welfare Strategy 2016 – 2020“

 

Stefan Bernhard Eck MEP

Am 23.11.2015 wurde ein Antrag für eine Resolution / Entschließung zu einer neuen „Animal Welfare Strategy 2016 – 2020“ von den EU-Abgeordneten Anja Hazekamp und Stefan Bernhard Eck (beide Fraktion GUE/NGL) beantragt. Mit nur knappen 10 Stimmen Mehrheit wurde die Resolution zur Abstimmung im Plenum für Donnerstag den 26.11.2015 zugelassen.

MdEP Stefan B. Eck: „Seit Jahren äußern mehr und mehr Bürgerinnen und Bürger ihre Besorgnis über den Umgang mit Tieren in unserer Gesellschaft. Die bisherige EU-Tierschutzstrategie wurde nur mangelhaft umgesetzt; von 19 Punkten auf der Agenda wurden gerade einmal 9 Punkte abgearbeitet. Es gibt nicht genügend Kontrollen und bei Verstößen wurde oft nicht effektiv genug dagegen eingeschritten. Mit Tieren wird nach wie vor in Laboren, in Pelzfarmen, in der Massentierhaltung und in Schlachthöfen extrem grausam umgegangen.“

Mit der Resolution, initiiert von den MdEPs Anja Hazekamp und Stefan Eck, soll die Kommission aufgefordert werden, eine Tierschutzstrategie für 2016 bis 2020 und eine Tierschutzrahmenrichtlinie zu schaffen, die die vorliegenden Mängel und Lücken beseitigen soll.

Die Rede am 23.11.2015 von Stefan Eck im Plenum des EP in Straßburg war der Auftakt für das Werben um Unterstützung für diese Resolution. Die Lobbyarbeit der Büros Eck und Hazekamp ging den ganzen und den folgenden Tag weiter, es wurde um jede einzelne Stimme „gekämpft“.