HEILBRONN UND DETMOLD BESCHLIEßT „WILDTIERVERBOT“

 

Gestern Abend haben die Gemeinderäte von ‪#‎DETMOLD‬ und ‪#‎HEILBRONN‬ beschlossen, künftig keine Flächen mehr an Wildtier-Zirkusse zu vermieten. Auch hier haben wir die Verantwortlichen zu diesem Schritt ermutigt.

In Eurer Stadt ist diese Art der Tierquälerei noch erlaubt? Bitte ermahnt „Eure“ Kommunalpolitiker, ebenfalls ein Verbot zu beschließen. www.PETA.de/Wildtierdressur

 

WEITER GEHT’S MIT DEN POSITIVEN NACHRICHTEN:
HEILBRONN BESCHLIEßT „WILDTIERVERBOT“
http://www.stimmt.de/…/w…/vorort/2015/november/art5766,84792

Die Stadt Heilbronn reiht sich in die Liste der Städte ein, die ein sog. „Wildtierverbot“ beschlossen haben. Der Gemeinderat hat in seiner heutigen Sitzung mehrheitlich entschieden, dass die Stadt zukünftig keine Pachtverträge mit denjenigen Zirkusunternehmen abschließen wird, die „Wildtiere“* mitführen. Dies bezieht sich auf Gastspiele auf städtischen Plätzen sowie die beiden Festplätze „Theresienwiese“ und „Viehweide.“
Der Beschluss hat keinen Einfluss auf bereits bestehende Gastspielverträge, wie z.B. die des „Heilbronner Weihnachtscircusses“. Dessen Verträge wurden lange im Vorfeld bis einschließlich 2019 abgeschlossen.

Oberbürgermeister Harry Mergel hat klare Stellung zum Beschluss bezogen: „Tiger, die durch Reifen springen und Elefanten haben im Zirkus nichts mehr zu suchen.“

Wir danken ihm und dem gesamten Gemeinderat ausdrücklich für diesen Beschluss!

*Zu den betroffenen „Wildtieren“ heißt es, man beziehe sich auf diejenigen Arten „welche auf der Homepage des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft in der Leitlinie für die Haltung, Ausbildung und Nutzung von Tieren in Zirkusbetrieben oder ähnlichen Einrichtungen aufgeführt sind – namentlich: Menschenaffen, Tümmler, Delfine, Greifvögel, Flamingos, Pinguine, Nashörner und Wölfe, sowie Tiger, Löwen, Bären und Elefanten.
Desweiteren lautet die Aufforderung der Stadt an die Zirkusunternehmen, sämtliche Arten von Raubkatzen, Kängurus, Affen, Robben, Strauße, Alligatoren, Krokodile, Antilopen und antilopenartige Tiere sowie Riesenschlangen weder mitzuführen noch zur Schau zu stellen.

http://www.stimme.de/…/Gegen-wilde-Tiere-in-der-Manege;art1…