Bancescu nicht mehr bei ASPA – BUKAREST – ASPA: KEINE ZUSAMMENARBEIT MEHR MIT RAZVAN BANCESCU

 

http://mapofhope.de/2015/11/13/bancescu-nicht-mehr-bei-aspa/

Quellen sagen, dass sie heute morgen erfuhzren, dass Razvan Bancescu, Projektkoordinator für die Reinigung der Strassen von Bukarests von Streunerhunden, nicht mehr bei der Autorität für die Aufsicht und den Schutz der Tiere beim Rathaus Bukarest (ASPA) beschäftigt ist. Am 02.02.2015 hatte Stefan Eck (MEP) seine Entlassung in direkter Rede an Sorin Oprescu gefordert, der zu diesem Zeitpunkt Bürgermeister von Bukarest war. Offizielle Bestätigung und Einzelheiten werden zur Verfügung gestellt wenn verfügbar

List / Liste Bancescu reports: 1. Mapofhope/Facebook, 2. Mapofhope/Newspage


Rückblende

Am 02.02.2015 erhielt der MEP Stefan Bernhard Eck die Möglichkeit, im Stadtrat von Bukarest in Anwesenheit des Bürgermeisters, Sorin Oprescu zu sprechen. Er forderte die Einleitung disziplinarischer Maßnahmen und die Absetzung von Razvan Bancecu, dem Projektkoordinator der ASPA, Razvan Bancescu, einer umstrittenen Persönlichkeit mit grosse Nähe zur Familie des Oberbürgermeisters von Bukarest.

Ecks Rede im Wortlaut:

Verehrtes Präsidium,
Verehrte Mitglieder des Stadtrates von Bukarest,
ich möchte mich an dieser Stelle zuerst ganz höflich bedanken, daß Sie mir die Gelegenheit geben, heute vor Ihnen zu sprechen.
eckMein Name ist Stefan Bernhard Eck und ich bin Abgeordneter im Europäischen Parlament und Vizepräsident der Intergroup for Animal Welfare and Conservation. Und das ist auch heute ein Anliegen, worüber ich mit Ihnen reden möchte. Ich möchte Ihnen nun abschliessend auch noch die Grüsse meiner Kolleginnen und Kollegen in der Intergroup des Europäischen Parlamentes an dieser Stelle übermitteln.
Herr Bürgermeister Oprescu,
Verehrte Stadträtinnen und Stadträte,
wie Sie warscheinlich wissen, hat Herr Bancescu, Koordinator der ASPA, im Rahmen einer Pressekonferenz in Bukarest am 15. Januar 2015 eine Reihe skandalöser Beschuldigungen gegen Tierrechtsorganisationen und deren Mitglieder in Rumänien, in Deutschland und in Dänemark geäussert.
Er diskreditierte dadurch pauschal Tierschutzvereine und Tierschutzorganisationen als “mafiaähnliche Netzwerke”, die zehntausende Streunerhunde aus Bukarest an zoophobile Bordelle in Deutschland und Dänemark schleusen oder für Tierexperimente in diese Länder verbringen lassen. Diese beleidigenden Beschuldigungen von Herrn Bancescu wiegen umso schwerer, da er selbst als eine äusserst umstrittene Person gilt, 68 Strafverfahren gegen ihn erfolgten, und er verantwortlich ist für die Misshandlung und Tötung zehntausender Hunde in Ihrem Land.
Weder wurden seine abstrusen Behauptungen durch stichhaltige Beweise verifiziert, noch wurden diese Verlautbarungen seitens der staatlichen Adminstration von Bukarest kommentiert oder kritisiert.
Der Koordinationsleiter der ASPA hat dadurch, durch diese Beschuldigungen, nicht nur die Tierschutzvereine in Rumänien, Deutschland und Dänemark zuäusserst kritisiert, sondern auch den modernen Tierschutzgedanken, der ja untrennbar mit unseren Prinzipien und Werten in der Europäischen Union und in zivilisierten Gesellschaften verbunden ist.
Er greift damit nicht nur hunderttausende von Tierschützerin in ganz Europa an sondern gleichzeitig auch die Justiz in Deutschland und Dänemark, die angeblich den sexuellen Missbrauch von tausenden von Hunden dulden würde.

Als Mitglied des Europäischen Parlamentes und Als Vizepräsident der Intergroup for Animal Welfare and Conservation empfinde ich diese Beschuldigungen eines leitenden Mitarbeiters der Stadt, der ASPA, und sie erinnern an die verlogene Propaganda aus Ceaucescus Zeiten, sie erinnern mich daran, und ich empfinde dies als ungeheuerlich und inakzeptabel.
Im Interesse der guten staatlichen Beziehungen zwischen Rumänien, zwischen Ihrem Land, und zwischen der Europäischen Union mit ihren 28 Mitgliedsstaaten bitte ich Sie hiermit, sich von diesen skandalösen Behauptungen Ihres Mitarbeiters öffentlich zu distanzieren und geeignete Schritte in die Wege zu leiten.

Ich hoffe, Sie verstehen mich! Denn sollten diese Verlautbarungen von Herrn Bancescu ohne entsprechende Reaktion Ihrerseits im Raum stehen bleiben, und auch keine Ordnungsmassnahmen erfolgen, so muss ich davon ausgehen, dass der Stadtrat von Bukarest diese Verleumdungskampagne sogar gezielt unterstützt. Sollte sich dies herausstellen, werde ich als Mitglied es Europäischen Parlamentes die Deutsche Regierung, aber auch das Europäische Parlament dazu auffordern, mit einer entsprechenden offiziellen Protestnote zu reagieren!
Meine Damein und Herren, ich glaube, Sie haben genug Verantwortung, daß es dazu nicht kommen wird! Wir haben alle Verantwortung für Europäische Werte zu tragen. Und deshalb glaube ich, daß auch Sie sich Ihrer Verantwortung bewusst sind, und dementsprechend handeln, denn ich komme hierher als Freund – nicht als Ihr Gegner!


gratielaDie Stadträtin Gratiela Draghici war der Auffassung, daß es zwar eine Ehre sei, wenn ein Europaparlamentarier den Stadtrat besuche, allerdings seien seine Anschuldigen eine Überschreitung seiner Autorität, da Europaparlamentarier dazu da seien, Richtlinien zu erarbeiten, die dann in Europäische Gesetzgebung einflössen.

Das Drohen und stellen von Forderungen an Stadtrat und Regierung sei ein eine Übertretung seiner Kompetenzen. Niemand habe das Recht, den Rücktritt von einem Direktor einer Behörde zu fordern, fügte sie hinzu.

mihai“Im Bezug auf die durch den Europaabgeordneten abgegebene Erklärung glaube ich, daß es in Bukarest einen Ausschuss gibt, der die Aussagen von Herrn Bancescu untersucht. Wir kennen die Wahrheit nicht…” sagte Mihai Voicu, ein weiterer Stadtrat.

“Ich möchte den Herrn Bürgermeister fragen, ob nicht der Direktor der ASPA das Problem der ASPA ist. Im Bezug auf Herrn Bancescu glaube ich, daß es nicht das erste und nicht das letzte Mal ist, daß er uns in eine schlechte Situation bringt. Ich würde den Bürgermeister bitten, Herrn Bancescu psychologisch untersuchen zu lassen. Ich würde Sie, Herr Bürgermeister, bitten, dringend Maßnahmen im Bezug auf die ASPA zu unternehmen. So etwas kann man nicht machen, in der Presse kranke Anschuldigungen zu erheben ohne Beweise.” sagte Stadtrat Mircea Reicu.

Ecks zweiter Redebeitrag:

Verehrte Stadträtinnen und verehrte Stadträte,
Herr Oberbürgermeister,
es liegt mir absolut fern, hierher zu kommen, und zu drohen!
Ich habe weder die Legitimation dazu, weder rechtlich noch moralisch, aber bitte verstehen Sie mich als einen Bürger Europas und als Abgeordneten des Europäischen Parlamentes.
Wenn ein junger Angestellter der Stadtverwaltung in Bukarest öffentlich in einer Pressekonferenz Menschen in anderen Ländern beleidigen kann, wenn er sogar die Justiz in anderen Ländern beleidigt, dann ist es doch klar, daß er damit viele Bürger in Europa beleidigt. Auch mich. Und da habe ich das Recht, in dem Moment, Sie zu bitten, dagegen einzuschreiten. In Deutschland, wenn dies in Deutschland passiert wäre, hätte der Oberbürgermeister einer grossen Stadt…


eckrieloprescuBürgermeister Oprescu sagte, daß man im Falle, daß Bancescu schuldig sei, tätig würde. “Herr Europaparlamentarier, Sie sind hier willkommen. Ich möchte Ihnen sagen, daß der Direktor einige Erklärungen gemacht hat, die aus dem Internet entnommen wurden unter Erwähnung Europäischer Bürger, um einen Überblick über die Strukturen zu geben. Wenn wir eine Antwort bekommen haben, übermitteln wir Sie Ihnen. Aber wir bitten um Verständnis dafür, daß wir selbst Möglichkeiten und Macht haben, organisatorisch vorzugehen,” sagte der Bürgermeister.

Um ihn ging es : Razvan Bancescu, Projektkoordinator der ASPA, der in seiner Pressekonferenz am 15.01.2015 (siehe hier) u.A. behauptet hatte, 90% der Rumänischen Strassenhunde würden durch Tierschutzorganisationen gewinnbringend an Tierbordelle, wie er sie nennt, “Französische Bordelle”, in Deutschland und Dänemark sowie für Experimente verkauft

Eck wurde beraten und übersetzt durch Claudiu Dumitriu, Präsident der Tierrechtsorganisation Combaterea Abuzurilor

Quellen:

http://www.hotnews.ro/stiri-administratie_locala-19268495-europarlamentar-german-cerut-demisia-oficialului-roman-care-spus-90-dintre-cainii-dati-spre-adoptie-strainatate-ajung-bordelurile-din-germania-danemarca.htm

http://www.b365.ro/un-europarlamentar-german-cere-consiliul-general-suspendarea-efului-aspa-dupa-declara-ii-nefondate_224257.html

http://www.romaniatv.net/un-europarlamentar-german-cere-suspendarea-efului-aspa-pentru-declaratiile-cu-zoofilia_199593.html