Weltvegetariertag

 

Laut VEBU – Vegetarierbund Deutschland leben mittlerweile 7 Millionen Menschen in Deutschland vegetarisch und 900.000 davon vegan. Auch sonst gibt es immer mehr Menschen, die ihren Fleischkonsum reduzieren, oder zumindest hin und wieder mal rein pflanzliche Kost probieren. Denn auch das Angebot hat sich, insbesondere in größeren Städten, stark verbessert – von Cafés, Imbissen und Restaurants bis hin zu rein veganen Supermärkten.

Und selbst wenn du noch nie bewusst etwas veganes gegessen hast, wäre heute nicht ein perfekter Tag mal zu probieren?

Mit der Veggehen-App findet ihr dazu in NRW auf jeden Fall das passende Angebot.

Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.onixbox.apps&hl=de
iOS: https://itunes.apple.com/de/app/veggehen/id946734644?mt=8

Liebe Vegetarier, heute ist Euer Tag. Dafür gibt es ein Ferkel, denn tatsächlich tragt Ihr dazu bei, dass viel weniger Schweine sterben müssen.

Allerdings ersetzen viele von Euch das Schweinefleisch durch Ersatzprodukte mit Milch und Ei und die Wurst durch Käse. Deshalb leiden und sterben für die meisten von Euch nicht weniger Tiere als für die Omnis. Ihr ersetzt einfach Schweine durch getötete Kälber und ihre ausgebeuteten Mütter, durch geschredderte Hähnchenküken und missbrauchte Hennen, durch ermordete Lämmchen und Zicklein.

Denn selbst, wenn Ihr kein Hähnchen-, Rind-, Lamm- oder Ziegenfleisch esst, seid Ihr für ihren Tod verantwortlich. Sie sterben nicht für das Fleisch, sondern für Milch und Eier.

Obwohl Ihr nicht wollt, dass für Euch ein Tier ermordet wird, nehmt Ihr in Kauf, dass die Kälbchen kurz nach der Geburt von ihren Müttern getrennt werden und vor ihrem Tod ein paar einsame Wochen in einem Kälberiglu verbringen, damit Ihr die Milch ihrer Mütter trinken könnt.

Denkt mal drüber nach. Go vegan.