Johannisbeerkuchen

 

Zubereitungszeit: etwa 60 Minuten

Zutaten für einen Kuchen
• 300g Mehl
• 125g Margarine
• 90g Zucker
• Ei-Ersatz für ein Ei
• eine Prise Salz

Außerdem

• 400g Johannisbeeren
• 50g Zucker
• 125g gemahlene Mandeln
• 30g Haferflocken
• 60g Mehl
• 3EL Sirup (Reis-, Agaven- oder Ahornsirup)
• Ei-Ersatz für ein Ei

Zubereitung

Für den Teig Mehl, Zucker, raumtemperierte Margarine, Salz und Ei-Ersatz zu einem Mürbeteig verkneten. Diesen dann für ca. eine Stunde kaltstellen. Die Johannisbeeren von ihren Stängeln abziehen und mit 50g des Zuckers und 50g der gemahlenen Mandeln vermengen. Ebenfalls ziehen lassen bis der Teig soweit ist. Kurz bevor die Stunde um und der Teig ’fertig’ ist, den Ofen auf 200°C vorheizen.

Dann den Teig in einer Springform platt drücken und an mehreren Stellen mit einer Gabel oder einem Messer einstechen, so entstehen beim Backen keine Blasen. Nun den Teig für 15 Minuten backen.

Währenddessen die restlichen Zutaten (75g gemahlene Mandeln, Mehl, Sirup, Ei-Ersatz, Haferflocken) verrühren. Wer es sehr süß mag, kann an dieser Stelle noch zusätzlich Zucker mit dazu geben. Wenn der Teig soweit ist, zunächst die Johannisbeermischung darauf geben.

Anschließend die Haferflocken-Mehl-Mandel-Mischung drauf geben (am einfachsten ist es mit den Händen Flocken davon abzumachen und auf den Kuchen zu legen). Den Kuchen dann erneut in den Ofen geben und für weitere 15 bis 20 Minuten backen.

Das Rezept stammt von Vegan Guerilla: www.veganguerilla.de/johannisbeerkuchen/

Alle Rezepte zum Nachlesen auf: www.animalequality.de/rezepte