Jetzt mal ernsthaft. Wir quälen und töten Millionen von Tieren, jeden Tag, jede Woche, jedes Jahr. Wir reissen Gänsen bei lebendigem Leibe die Federn aus, um Daunenjacken zu tragen, die wir gar nicht brauchen. Wir zwangsschwängern Tag für Tag Kühe, damit sie Milch geben, die wir nicht benötigen….die wir sogar nicht mal vertragen….und die uns krank macht. Wir töten in Deutschland jeden Tag 160.000 Schweine, schreddern sie und stopfen sie zurück in ihren eigenen Darm, um sie dann zu essen und uns damit wiederum krank zu machen. Die Unmengen von Gülle, die wir produzieren, können wir schon längst nicht mehr auf unsere Felder ausbringen, und wenn, dann verseuchen wir damit unser Grundwasser. Die unfassbaren Mengen an Antibiotika, die wir anwenden, damit die armen Tiere in der Massenhaltung überhaupt die paar Wochen oder Monate bis zu ihrem gewaltsamen Ende halbwegs überleben, schaffen brandgefährliche, multiresistente Keime, derer wir nicht mehr Herr werden. Wir zerstören riesige Flächen Regenwald auf der ganzen Welt, um dort Futtermittel anzubauen, nur um unsere sinnlose, undiszipilnierte und unsoziale Gier nach Fleisch zu stillen. Unser Klimawandel ist zu weit über einem Drittel ein Ergebnis der Tierzucht. Und unser Gesundheitssystem droht zu kollabieren, oder zumindest für weite Teile der Bevölkerung unbezahlbar zu werden, weil wir uns glauben von tierischen Produkten ernähren zu müssen, was schlichtweg falsch ist.

Und vor diesem Hintergrund ist Essen Privatsache?
No fucking way.
Wir tragen mit dem, was wir essen, massiv zu dem bei, was mit uns, unserer Gesellschaft, unseren Kindern und unserer Erde passiert.
Wir können das aber selbst beeinflussen, jetzt und hier, sofort. Wir brauchen dazu keine Lobby, keine Politiker, keine verlogenen Aufsichtsräte oder Vereine, keine Interessensgruppen, Unterschriftensammlungen oder Wahlen.
Wenn Essen an irgendeinem Punkt Privatsache ist, dann an dem, dass wir unsere verschrobenen, veralteten, unzeitgemässen, egoistischen, krankmachenden und pseudo-traditionellen Essensgewohnheiten selbst ändern können und müssen.
Und jeder kann das. Schnell und ohne weitere Umstände oder Probleme.

Sich selbst zuliebe, für die Tiere, unsere Kinder und unseren Planeten.