Soja und Dinkel statt Milchprodukte – Eintracht isst wie die Weltmeister!

 

Zitat: „Generell ist tierische Ernährung für den Körper nicht gut. Milchprodukte führen zum Beispiel zu Übersäuerung und verursachen schneller Entzündungen. Wir versuchen, davon immer mehr abzukommen.“…Wenn es nach Kolodziej ginge, sollten sich die Spieler vegan ernähren, also komplett auf tierische Produkte und auch Zucker verzichten…auch die älteren Profis finden den neuen Eintracht-Speiseplan gut…“

 

„Gesundes Essen macht fit. Und erfolgreich. Das weiß seit dem Weltmeister-Titel für die deutsche Nationalmannschaft jeder: der Soja-Latte ist inzwischen Kult. Und deshalb setzen immer mehr Spitzensportler auf gesunde Ernährung. Auch in Frankfurt. Zu Saison-Beginn wurde für die Spieler die Ernährung umgestellt. So gibt es beim gemeinsamen Frühstück in der Kabine oder am Buffet im Mannschaftshotel ab sofort keine Milchprodukte mehr. Heißt also: Mandel-, Hafer- oder Sojamilch statt „richtige“ Milch, kein Joghurt, kein Milchreis. Zudem wird auf Weizenprodukte verzichtet, dafür kommen Dinkel-, Roggen- oder Buchweizen-Produkte auf den Tisch. Athletiktrainer Christian Kolodziej (46), der bei Eintracht die gesunde Ernährung eingeführt hat und bei Trainer Armin Veh damit auf offene Ohren stieß, erklärt: „Generell ist tierische Ernährung für den Körper nicht gut. Milchprodukte führen zum Beispiel zu Übersäuerung und verursachen schneller Entzündungen. Wir versuchen, davon immer mehr abzukommen.“…Wenn es nach Kolodziej ginge, sollten sich die Spieler vegan ernähren, also komplett auf tierische Produkte und auch Zucker verzichten…auch die älteren Profis finden den neuen Eintracht-Speiseplan gut…“

Zum Artikel: www.bild.de/sport/fussball/eintracht-frankfurt/isst-wie-die-weltmeister-42416306.bild.html

Was Sportler_innen können, könnt ihr schon lange – für eure Gesundheit, gegen den Welthunger, für das Klima und vor allem für die Tiere! Jede_r hat die Wahl – jeden Tag am Supermarktregal! Informiert euch & andere: www.animalsunited.de/ernaehrung