Sie ließen ihren Hund nicht zurück auf der Flucht…

 

UNHCR-Skopje hat 2 neue Fotos hinzugefügt.

Johnny the dog is also fleeing war in Syria, with his parents… Fingers crossed for them!

Meet Johnny! He is an adopted dog from Syria that travels with his „parents“ away from the war in Syria. They say there was no way for them to leave him behind.
When he gets tired from the strenuous walking, his humans carry him in shifts in a baby carrier. During their one-month journey, Johnny has been a real attraction in every country they have passed.


Falls sie irgendjemand sieht: Hof Butenland bietet ihnen ein Zuhause. Den Hof findet ihr auch auf Facebook. bitte teilt es soviel wie möglich, wäre doch wunderbar, wenn sie diese nachricht erreicht.

Neuestes Update :

What we know is that they took the train (Johnny was allowed on it) and they travelled north towards Serbia.

Sie hatten keinen Kontakt mehr, seit die Kollegen der Hilfsorganisation sie zur Grenze brachten. Alles was sie wissen ist, dass die kleine Familie den Zug bestieg (Johnny, der Hund durfte mit in den Zug) und dass sie nach Norden Richtung Serbien reisten.

BITTE TEILT AUF ALLEN SOCIAL MEDIAS, UND FALLS IHR VERBINDUNGEN NACH SERBIEN, UNGARN, ÖSTERREICH HABT, DIE BRÄUCHTEN WIR JETZT ♥… Ihr wisst, wie es in den Lagern und in den Zügen teilweise zugeht und ein Hund wird auch an den Grenzkontrollen zum Problem. Sie brauchen jetzt Unterstützung.

Sie haben ihren Hund nicht in Syrien zurück gelassen …

Die beiden wunderbaren jungen Leute auf dem Bild haben den Hund in Syrien adoptiert und brachten es nicht übers Herz, ihn einfach seinem Schicksal zu überlassen. Also beschlossen sie, ihn auf die F…