Unterstützung für Claudiu Dumitriu!

Für die Straßenhunde Rumäniens:

Unterstützung für Claudiu Dumitriu!

 

Combaterea Abuzurilor / Claudiu Dumitriu

 

 

Film und Text: Lara Ohnesorge

Claudiu Dumitriu (44) ist Rumäniens wohl bekanntester Tierrechtler. Unermüdlich kämpft er seit Jahren vor allem für die Straßenhunde in seinem Land und gegen den grausamen Tötungsfeldzug, dem viele Tausende unschuldiger Hunde nach wie vor zum Opfer fallen.
Im Rahmen von Dreharbeiten für meine einstündige Dokumentation „Hundeleben“ (erscheint im Frühherbst) war ich im Sommer 2014 drei Wochen mit Claudiu Dumitriu in ganz Rumänien unterwegs. Er hat mich tagelang von A nach B gefahren. Unermüdlich hat er für mich Kontakte geknüpft, Termine gemacht und übersetzt. Mir Zugang zu staatlichen Tierheimen verschafft, die ich als Journalistin normalerweise nie hätte betreten können. Mehr noch: Claudiu und seine Familie haben mich sogar spontan in ihrer Wohnung beherbergt.
Ich war beeindruckt, mit wie viel Nachdruck, Hartnäckigkeit und Überzeugungskraft er sich gegenüber Behörden und Funktionären für die Tiere einsetzt. Sein enormes Hintergrundwissen, seine Cleverness, sein Mut und sein oft unkonventionelles Vorgehen machen ihn in meinen Augen zu einer „Waffe“ im Dienste der Hunde. Ich kenne nur wenige Menschen von solcher Geradlinigkeit und Aufrichtigkeit, die derart für ihre Ideale brennen wie Claudiu, der sein Privatleben und die eigene Gesundheit hintan stellt – alles, um den Straßenhunden zu helfen.
Ein Getriebener, der vor Jahren seinen damaligen Job aufgegeben hat für den Tierschutz und sich zwischenzeitlich in eine persönliche Sackgasse manövriert hat. Denn das feste Gehalt, mit dem eine große deutsche Tierschutzorganisation Claudius Verein „ Asociatia Alianta Pentru Combaterea Abuzurilor“ vormals unterstützt hat, bleibt wegen einer Neubesetzung im Vorstand und damit einhergehender Schwerpunktverschiebung seit einem Jahr aus. Leider hat bisher kein anderer Verein diese finanzielle Lücke geschlossen. Deshalb braucht Claudiu Dumitriu dringend Unterstützung.
Natürlich ist es vordergründig erfüllender, für einen bestimmten, am besten noch durch ein sichtbares Handicap oder aus anderen Gründen besonders bemitleidenswerten Hund zu spenden. Aber Claudiu Dumitriu kann zusammen mit seinem in juristischen Fragen extrem versierten Tierschutzkollegen Codrut Feher mit einem einzigen gewonnenen Gerichtsprozess auf einen Schlag tausenden Hunden das Leben retten! Damit sich in Rumänien etwas ändert, muss das System aus Korruption, Kriminalität und Vetternwirtschaft stetigen Gegenwind bekommen. Mit einer kräftigen Böe aus Claudius Richtung ist immer zu rechnen.
Mein Kurzfilm soll einen kleinen Einblick in Claudius Arbeit geben und beleuchtet auch seine Motivation. Wer helfen möchte, findet Paypal-Adresse und Bankverbindung am Ende des Films. Bitte unterstützt Claudius Einsatz für die rumänischen Straßenhunde!

Unten noch zusätzlich der Link zu meinem ARD-Beitrag vom August 2014, der ohne Claudius Hilfe niemals zustande gekommen wäre.

 


Spenden:

ASOCIATIA ALIANTA PENTRU COMBATEREA ABUZURILOR

Combaterea Abuzurilor / Claudiu Dumitriu

Adresa: B-dul VALEA CETATII Nr.31, bl. A39, sc. B, ap.12 , BRASOV,

COD 500289 ROMANIA

C.I.F. 29992268 ; Nr.36/22.03.2012 in Registrul Special al Judecatoriei Brasov

PayPal: againstabuses@gmail.com / Verwendungszweck: COMBATMOH

Konto: (EUR) RO49OTPV210000613179EU01 / SWIFT: OTPVROBU

Verwendungszweck: COMBATMOH

OTP BANK ROMANIA SA – SUCURSALA BRASOV , str. 13 DECEMBRIE nr.1


Claudiu Dumitriu
Donnerstag, den 7. April hatte ich die Ehre und Freude von Seiner Exzellenz, Herrn Emil Hurezeanu, dem Botschafter Rumäniens in Deutschland und eine der bemerkenswertesten Persönlichkeiten denen ich je begegnet bin, in einer Audienz empfangen zu werden

Nach einem besonders angenehmen Empfang habe ich Seiner Exzellenz die bedauernswerten Folgen des Managements der Streunerhunde in Rumänien auf das Auslandsimage unseres Landes vor allem in Deutschland dargelegt, sowie dass das Begründen von Partnerschaften mit deutschen Verbänden zwecks Lösung dieser unerwünschten Lage gerade zu diesem Zeitpunkt besonders günstig wäre.
Es wurde vereinbart gemeinsam zu versuchen die Behörden in Bukarest von der Änderung der jetzigen Arbeitsweise zu überzeugen, und möglichst zeitnah ein neues, erweitertes Treffen an der rumänischen Botschaft in Berlin zu organisieren, mit einer höchstmöglichen Vertretung seitens der Behörden aus Rumänien.
Es ist meine Überzeugung dass dieses Treffen eine außerordentliche Gelegenheit darstellen könnte für die Änderung einer fehlerhaften Arbeits- und Vorgehensweise, sowie für das Erneuern von absolut notwendigen Brücken der Zusammenarbeit.
Über die weiteren Schritte werde ich, sobald im Besitz neuer Informationen berichten.

 


Kurzbericht Slatina:

Amstgericht Slatina genehmigt die Entscheidung der OberStaatsanwalt in Slatina um den Direktor der Offentlichen Dienst , Bogdan Apostoliceanu, den Tierarzt der Kontrakt hat im Tierheim, Dobre Ionel, und der Besitzer der Hundefangerfirma , Staniloiu David, fur 2 Sraftaten zu verfolgen.

Wir haben Klage seit einen Jahr eingereicht wenn wir alles entdeckt haben mit Stefanie Fink und konnten Beweise sammeln.

Fast wie immer hat der erste Staasanwalt entschieden das niemand Schuld ist, dan haben wir Klage beim OberStaatsanwalt eingereicht gegen dieser Entscheidung und haben Recht bekommen und nachher musste ein Richter das genehmigen.

Komplizierte und anstrengende Prozeduren um den Druck gegen diese grausamen Vorgehensweisen zu halten.

Man muss sehr gute Nerven haben und sehr hartnackig zu sein um diese Taten rechtlich zu verfolgen, aber das probieren wir zu machen, das ist grundliche Arbeit , auch wenn das nicht kurzfristig alleine das Elend stoppen kann.

Es waren tendenziose Fragen, was hatten wir in Slatina erreicht?, aber wir konnen nur mit den rechlichen Schritten etwas andern, obwohl das frustrierend viel dauert und grosse Bemuhung benotigt. In Brasov haben wir 3 Jahre gekampft um die Totungsstation zu stoppen, und mussten mehrere Prozesse winnen. Aber jezt is alles uner Kontrolle.

Stefanies Film ist sehr wichtig weil auch die Slatina Situation ausfuhrlich presentiert ist, mit der Korruption , mit wichtigen Aussagen der Behorden mit geheimen Kameras gefilmt.

Nochmal, bitte unterstutzt diesen Projekt:

https://www.facebook.com/events/1498807463765705/1499271083719343/

Es ist ein sehr schwieriger Weg , aber jeder kleine Sieg bringt die Frechheit der Verbrechern niedriger. Ohne diesen Druck ware gar keine Chance etwas zu andern.

Wir werden probieren dran zu bleiben.

Nochmal der hervorragende Bericht von Stefanie Fink, uber Slatina, bei ARD Europamazin:

https://www.youtube.com/watch?v=Alxexl5pk-4

http://portal.just.ro/311/SitePages/Dosar.aspx…