Auch AIDA boykottiert jetzt die Faröer

 

Der nächste Erfolg
VIELEN DANK AN AIDA
Auch AIDA boykottiert jetzt die Faröer

Nach Hapag Lloyd meldet nun auch Aida auf dem Aida fb, Account, dass sie (Originaltext) „bis auf weiteres die Färöer-Inseln nicht mehr anlaufen werden“. Die drei in 2015 geplanten Anlandungen in Klaksvik seien gestoppt worden.

Heute findet die Verhandlung gegen die Sea Shepherd Crew statt. Lassen wir uns überraschen, ob die Regierung der Faröer weiter auf stur macht, oder ob sie endlich aufwacht. Das Ausbleiben von Aida und Hapag Lloyd, der Wegfall der Passagierumsätze, und die fehlenden Liegeplatz-Gebühren der Kreuzfahrtschiffe richtet vermutlich jetzt schon mehr Schaden an, als der Grind an Einnahmen bringt. So weit haben es die Superstrategen in der Regierung gebracht.

Man sieht, wenn Tierschützer ihre Kräfte bündeln, dann sind sie eine Wirtschaftsmacht, an der kein Unternehmen vorbeikommt. Diese Zusammenarbeit muss weiter gefestigt werden.

Hier geht’s zum WDSF-Bericht über die Aida-Meldung
https://www.facebook.com/delfinschutz/photos/a.215071133735.132318.215061988735/10153123713623736/?type=1&theater