Antibiotikakonsum in der Massentierhaltung.

 

Was sagt das über die Art der Tierhaltung aus, wenn über 90 % aller Puten mit Antibiotika behandelt werden müssen? Wie artgerecht kann so etwas sein?

Ein Bumerang der auch auf den Menschen zurückkommt, denn Massentierhaltungsbetriebe gelten als Brutstätten von antibiotikaresistenten Erregern wie MRSA. Krankheiten, gegen die keine Antibiotika mehr wirken.

Quellen dazu: http://www.derwesten.de/thema/toedliche_keime/der-stall-als-brutstaette-fuer-keime-id10077355.html

sowie verschiedene Arbeiten des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland

Zum Glück können wir uns mit jeder Mahlzeit dazu entscheiden antibiotikafrei zu essen!