Antibiotikachaos und Tierleid bei EDEKA Gutfleisch Schweinemäster- Mal wieder Landkreis Dillingen!

 

6 neue Fotos

Antibiotikachaos und Tierleid bei EDEKA Gutfleisch Schweinemäster- Mal wieder Landkreis Dillingen!

In dem Landkreis, wo auf Putenmastanlagen Tiere bei vollem Bewusstsein aufgeschlizt, lebendig weggeworfen, illegal getötet wurden und eine Putenmästerin für die amtlichen Tierschutzkontrollen zuständig war, wird man immer noch fündig.

In diesem Betrieb der angeblich besonders transparent und tierfreundlich sein soll, herrschten grauenhafte Zustände. Denn der Hof der gerne zu Besichtigungen einlädt, hatte noch eine weniger bekannte Seite.

Antibiotika wurden nach Augenmaß statt mit der Feinwaage verteilt. Vor der versteckten Kamera schüttete ein Arbeiter die Medikamente einfach aus der Kiste in das Wasser der Tiere. Daneben lagen diverse verbrauchte Packungen, aufgezogene Spritzen im Dreck und Antibiotikaflaschen mitten im Stall. Im Büro fanden sich säckeweise Medikamente und die Tiere schienen sich nicht mit den angebotetenen Ketten für „mehr Tierwohl“ zu begnügen, sondern bissen sich die Ohren blutig.

„Dieser Betrieb ist ein typischer Tierhalter von nebenan, er heuchelt Transparenz, bastelt am angeblichen Tierwohl und beutet eben doch Tiere auf grausame Weise aus und gefährdet den Verbraucher mit fahrlässigem Antibiotikaeinsatz. Das zeigt, dass die Behörden weiterhin versagen und nur ein konsequenter Umstieg auf rein pflanzliche Lebensmittel dieses Elend beendet.“
Friedrich Mülln SOKO Tierschutz

SOKO Tierschutz wird in Kürze eine Pressekonferenz in Dillingen zu diesem und weiteren Aufdeckungen veranstalten.