Gestern wieder….ZDF…Tierfabrik Deutschland. Gleich in den ersten Minuten geht es los. Bericht aus einer „Brüterei“. 50% der geschlüpften Küken sind männlich, werden also am Tag ihres Schlupfs getötet. „Wir tun das auch nicht gerne, haben dafür aber momentan keine andere Lösung“.
HEY….ICH HAB DAFÜR EINE LÖSUNG!
Wir brauchen keine 40 Millionen Legehennen in Deutschland, um die „Eierversorgung“ zu decken! Wir brauchen gar keine! Denn wir brauchen keine Eierversorgung! „Eierversorgung“…was für ein dramatisches Wort, als ginge es um Wasser, Sauerstoff oder Erdöl.
Wir brauchen keine Eier. Obwohl….DOCH!
Wir brauchen endlich die Eier, mit unseren alten, vollkommen überholten Essensgewohnheiten aufzuräumen und zeitgemässe, moderne, umweltschonende und gesundheitsfördernde Ernährungsformen in unser Leben zu lassen.
Ich habe seit Jahren kein Ei gegessen….und keines zum Backen oder Kochen verwendet. Und jetzt? Wo ist das Problem?
Ach so…ja….es schmeckt ja so lecker. Und was sind schon ein paar zig Millionen getötete und ein paar weitere zig Millionen gequälte Tiere im Angesicht eines Spiegeleis oder eines Omeletts.
Da muss man schon mal Prioritäten setzen…..stöhn.
„Wir müssen die Eierversorgung in Deutschland sichern“ hört sich ungefähr so „alarmierend“ an wie „Die Versorgung mit Science-Fiction Filmen ist durch den frühen Tod von Gene Roddenberry und das fortschreitende Alter von George Lucas stark gefährdet“.
Wobei….ich finde das mit den Science Fiction Movies tatsächlich um ein hundertfaches bedrohlicher….„wink“-Emoticon