Die Uferbestände habt IHR begradigt und betoniert,
so dass wir keine Gräser zupfen können.
Wiesen und Felder sind eingezäunt, sodass wir nicht weiden können.
Das Wasser ist nährstoffarm aufgearbeitet, sodass kaum noch Wasserpflanzen wachsen.
Flüsse habt IHR zum Kanal gemacht, und Schifffahrtsindustrie macht uns das Leben schwer.
In unsere Fluglinien habt IHR Brücken gebaut und Seile gespannt,
so dass wir uns Flügel und Beine brechen.
Und Rückzugsgebiete haben wir schon lange keine mehr.
Die Brutzeit ist besonders schwer,
kein Platz! Kaum Schilf! Der Beton gibt nichts her.
So brüten wir oft an den schlechtesten Stellen, wo hautnah EURE Hunde uns anbellen. Fahrräder fahren uns über das Genist, und Fotografen blitzen uns mitten ins Gesicht.
Doch wir halten durch, „wir halten durch!“, Denn auch wir lieben unsere Kinder.
Wie oft schon nahmt IHR uns die Eier? Wie oft schon nahmt IHR uns die Kinder?
Auch wir empfinden Pein und Schmerz, IHR stecht uns damit mitten in unser Herz.
Wir dürfen auch nicht viele sein, denn IHR denkt und lebt, die Schöpfung gehöre EUCH allein.
EUER Müll schneidet uns oft tief ins Fleisch, und wir zahlen für EURE Unachtsamkeit einen hohen Preis.
EURE Hobbys bedeuten für uns unsagbares Leid, denn aus Angelschnur und Haken hat sich noch keiner von uns, selbst befreit.
EURE Jäger schiessen in unsere Familien hinein, sodass wir in Angst und Panik
um unser Leben fliegen.
Der Bleischrot bleibt auf dem Wassergrund liegen.
Aufgegründelt lässt er uns langsam elend dahinsiechen.
IHR nehmt uns alles weg, was einst mal uns gehörte.
Und wenn wir dann im Winter halb verhungert sind, dann sagt IHR,
„ es sind Wildtiere, dass ist die natürliche Auslese „……………………..
Ja, habt IHR denn ein Herz aus Stein?
Und Eure Seele, habt IHR sie verkauft?
Denn erst wenn unsere Arten sterben, werden wir von EUCH als wertvoll anerkannt,
und als geschützte Art benannt.
IHR nennt Euch die Krönung der Schöpfung,
ja, wenn IHR es denn wirklich seit, warum nur bringt IHR soviel Leid?