Wenn heute eine Meldung in den Nachrichten auftauchen würde, dass Gurken Haarausfall verursachen, Tomaten impotent machen und man von Wassermelonen einen kapitalen Leberschaden bekommt…..und wenn es nur der Hauch eines Gerüchts wäre….der Markt für Gurken, Tomaten und Wassermelonen würde innerhalb von Nanosekunden zusammenbrechen.
Wenn aber Tatsachen verbreitet werden….also….es gibt kein Fleisch von glücklichen Tieren, sondern nur von toten…oder tierische Produkte sind hochgradig ungesund, weder Milch, noch Eier, noch Fisch noch Fleisch sind für uns bestimmt und sind erwiesenermassen schädlich….oder die Tierzucht ist der hauptsächliche Verursacher der Klimakatastrophe, oder der Antibiotikamissbrauch in der Tiermast birgt tödliche Gefahren durch das Entstehen von multiresistenten Keimen, oder in der Massentierhaltung werden täglich hunderttausende von Tieren zu Tode gequält, und durch den Anbau von Gensoja und Mais in den Gebieten des Regenwalds wird dieser vernichtet, nebst der verbleibenden, für uns alle so wichtigen Flora und Fauna…..dann….ja dann….ist das kein Thema. Es wird komplett ignoriert, weil….und jetzt kommt´s:

WEIL ES SO GUT SCHMECKT.

Der Planet, den wir unseren Kindern und Enkeln hinterlassen, wird eine nicht zwingend lebenswerte Umwelt darstellen….voller Leid, Hunger, Überschwemmungen, Wüsten, Krankheiten und Ängsten.
Einen riesengrossen Teil davon können wir verhindern.

Vegane Ernährung kann einen unglaublichen Beitrag zur Verbesserung unserer Zukunft beitragen. Und für die Zukunft unserer Nachfahren.

Meat is murder. Und nicht „nur“ an den Tieren, sondern auch an uns, unseren Kindern und unserer Erde.