GOOD NEWS: USA schützen ALLE Schimpansen – Gefangene Tiere erhalten endlich den höchsten Gefährdungsstatus, Tierversuche an ihnen werden damit so gut wie unmöglich!

 


„Bisher genossen nur die Tiere in freier Natur höchsten Schutz, demnächst gilt er für alle, auch für die 730, die in Forschungslabors gehalten werden. Ab 14. September gelten für die USA alle Schimpansen als gefährdet, nicht nur die 172.000 bis 300.000, die sich noch in Wäldern Afrikas halten, sondern auch die 730, die in den USA in Labors gehalten werden: In Hinkunft wird jeder, der an ihnen forschen will, die Erlaubnis des Fish and Wildlife Service (FWS) einholen müssen, und das wird sie nur erteilen, wenn die Forschung „direkt und substanziell zur Erhaltung der Schimpansen in der Natur beiträgt“.

…Es ist der zweite große Schritt in kurzer Zeit: 2013 beschloss die US-Gesundheitsbehörde NIH, die meisten der von ihr gehaltenen Schimpansen ins Ausgedinge zu entlassen. Ob ein dritter Schritt kommt, ist in Schwebe: Vor einem Gericht in New York läuft eine Klage, die Schimpansen in den Status von Rechtspersonen heben will, die Entscheidung fällt demnächst.“

Tierfreundinnen und -freunde weltweit feiern die Regierungsentscheidung, die der FWS vergangenen Freitag verkündete! Die USA ist die einzige Industrienation, die derzeit noch Forschung an Menschenaffen betreibt. In Europa sind derartige Versuche seit Jahren verboten, allerdings wird hier weiter massiv an Makaken und Klammeraffen experimentiert. Versuchen an Schimpansen in den USA wird mit der neuen Regelung ein enormer Stein in den Weg gelegt. Ebenso dem kommerziellen Handel mit unseren nächsten Verwandten. Gerüchte, dass die Entscheidung auch Einfluss auf die Zurschaustellung in Zirkus und Zoo haben könnte, können bisher nicht bestätigt werden. Einige amerikanische Medien sprechen von einer möglichen Ausweitung, andere hingegen zitieren den FWS gegenteilig. Die deutschen Medien schweigen leider bisher komplett.

Wir hoffen, dass dieser Entscheid ernsthaft umgesetzt wird, die Forschung an Menschenaffen in den USA endlich eine Ende findet und sich auch Konsequenzen für die in der Unterhaltungsbranche ausgebeuteten Affen ergeben! Möge dies ein weiterer Meilenstein in unser aller Kampf gegen Tierversuche und Tierausbeutung an sich sein! Denn Tiere sind Lebewesen mit Gefühlen und Bedürfnisse wie wir!