Die grausame Wahrheit hinter Spektakeln mit Stieren

[NEUE RECHERCHE] Noch nie zuvor gesehenes Videomaterial von traditionellen Stierkämpfen und Stierrennen in Spanien zeigt die Brutalität dieser grausamen Spektakel ► www.grausame-spektakel.de

Über mehrere Jahre haben unsere Ermittler während Volksfesten in verschiedenen Provinzen ermittelt und wurden Zeugen entsetzlichen Tierleids. Wir dokumentierten:

• Stiere, die bis zur Erschöpfung von Autos, Traktoren und Pferden gehetzt werden
• Tiere, die völlig verängstigt vor den aufgebrachten Menschenmassen zu fliehen versuchen und immer wieder angetrieben werden
• Tiere, die geschlagen, mit Steinen beworfen und mit Lanzen schwer verletzt werden
• Kälber, noch nicht einmal zwei Jahre alt, die einen qualvollen, langsamen Tod sterben
• Knochenbrüche, klaffende Wunden und andere schwere Verletzungen bei den verängstigten Stieren

Die Mehrheit der spanischen Bevölkerung lehnt Stierkämpfe ab — ohne die Subventionen der EU wäre diese Branche längst am Ende. Deutschland ist mit 26 Millionen Euro der größte Geldgeber.

Liebe Tierfreunde, unterzeichnet und verbreitet jetzt die Petition ► www.grausame-spektakel.de

Gebt den Stieren eure Stimmen und fordert mit uns ein Ende der EU-subventionierten Tierqual!

EU als indirekte Unterstützer des Stierkampfs | Das Erste

Bild- und Videomaterial von Animal Equality zeigen die Qualen, die Stiere und Kälber für EU-finanzierte Stier-Spektakel erleiden müssen…mdr.de