Circus Krone zeigt unseren Gründer an

 

Deutsches Tierschutzbüro e.V.s Foto.
Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Circus Krone zeigt unseren Gründer an

Im September 2014 gastierte Circus Krone mehrere Wochen lang in Berlin. Da die Tierhaltung in dem Zirkus alles andere als tiergerecht ist, hat das Deutsche Tierschutzbüro zur Beteiligung an einer Demonstration vor dem Zirkus aufgerufen. Über 100 Menschen kamen dem Aufruf nach und zeigten Flagge. Besonders pikant: zuvor hatten Aktivisten Undercover-Aufnahmen in der Tierschau gemacht und diese in die Öffentlichkeit gebracht, so veröffentlichte die BILD einen Artikel mit dem Titel „So ein trauriger Zirkus!“.

Vermutlich waren die Mitarbeiter von Krone nicht besonders erfreut über den Artikel und die Demo, die unmittelbar vor dem Zirkuszelt stattfand. An der Aktion beteiligte sich auch unser Gründer Jan Peifer, der die Besucher direkt ansprach und sie über die seiner Ansicht nach tierquälerischen Zustände hinter der heilen Fassade aufklärte. Damals schon wurde unserem Gründer mit einer Anzeige gedroht, der sich davon aber nicht abhalten ließ, weitere potenzielle Zuschauer anzusprechen. Einige von ihnen gingen daraufhin auch nicht in den Zirkus. Das Ganze hat nun ein Nachspiel, denn die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Verleumdung gegen Jan Peifer, was eine Straftat wäre.

Wir lassen uns davon natürlich nicht einschüchtern und werden weiterhin klar formulieren: Circus Krone quält Tiere!

Solche juristischen Auseinandersetzungen sind leider auch immer mit Kosten verbunden, darum bitten wir Sie, uns den Rücken zu stärken und Mitglied beim Deutschen Tierschutzbüro zu werden: http://www.tierschutzbuero.de/mitgliedschaft/