BITTE HELFT MIT, DIE SCHWERKRANKE ELEFANTENKUH NOSEY AUS DEM LIEBEL FAMILY CIRCUS ZU BEFREIEN !!!

 

Im Anhang befinden sich 4+1 Petitionen und mehrere Videos, die das Leiden Noseys dokumentieren.

Erschreckend ist nicht nur die Tatsache, dass ihrem Peiniger Hugo Liebel die Lizenz zur Tierhaltung trotz knapp 200 Anzeigen noch immer nicht entzogen wurde, sondern dass ‪#‎Nosey‬ trotz ihres extrem schlechten körperlichen Zustandes nachweisbar weiterhin zu Elefantenritten genötigt wird. Letzte Aufnahmen vom 31.Jan.15 beweisen dies.https://www.youtube.com/watch?v=BpF7I9svp2g

Die ca. 32 jährige Nosey (auch Tiny genannt) stammt aus einem Wildfang und leidet seit mehreren Jahren u.a. unter einer sehr schmerzhaften Arthritis. Videoaufnahmen zufolge lahmt sie mit zumindest einem Bein, was ihren Besitzer aber nicht davon abhält, sie auch einmal als „Arbeitsgerät“ einzusetzen, um sie z.B. einen schweren Wagen samt Pferdeanhänger aus dem Matsch zu ziehen: https://www.youtube.com/watch?v=7kyF-Hjpov4#t=60
Auch wird sie mittels Elefantenhaken gezwungen, zur Unterhaltung von Besuchern seiner Tierschau extrem lange auf ihren Hinterbeinen zu stehen: https://www.youtube.com/watch?v=Hxp-4khcPKg

Sein im Oktober 2014 verfasstes Schreiben http://www.mediapeta.com/peta/PDF/LettertoSECVilsack.pdf an den US- Agrarminister Tom Vilsack beginnt der Veterinär Philip K. Ensley mit den Worten „Nosey ist das schlimmste, über einen langen Zeitraum dokumentierte ‚Beispiel‘ eines leidenden und misshandelten, in Gefangenschaft gehaltenen Elefanten“. („I found this to be ‚the worst, most prolonged, documented example of an uncorrected case of suffering and abuse in an elephant I have ever reviewed'“ und „I did not arrive at this opinion without careful consideration of the facts and my experience in reviewing cases of alleged abuse and mistreatment of captive elephants over the past fourteen years and earlier during a thirty year plus career in zoological medicine“). Er schließt mit der Warnung „Nosey ist in kritischem Zustand, eine Beschlagnahmung ist dringend erforderlich. Sie ist auf unverzügliche und angemessene tierärztliche Versorgung angewiesen und muss dringend in ein Schutzgebiet übersiedelt werden, wo man sich um ihre speziellen Bedürfnisse kümmern kann. („Nosey is in critical condition requiring confiscation, immediate appropriate veterinary care,and relocation to a facility that can provide for her special needs“).

Gegen den Liebel Family Circus liegen bereits mehr als 200 Verstöße wegen Tierquälerei und Vernachlässigung vor. Im Jahr 2013 entschied der USDA , dass einegegriffen werden würde, sollten weitere Verstöße nachgewiesen werden.
Nosey’s Missbrauch besteht nach wie vor, doch die Behörden schauen weiterhin zu, ohne einzugreifen.

Bitte unterschreibt deshalb die folgenden Petitionen:

PETITIONEN:
1. https://www.change.org/p/united-states-department-of-agricu…
2. https://secure.peta.org/site/Advocacy…
3. https://www.causes.com/personal-campaigns/53587
4. https://www.causes.com/…/85583-lloyds-of-london-deny-hugo-l…
Die 5. Petition kann nur von Unterstützern mit US-Wohnsitz unterschrieben werden:
https://secure.peta.org/site/Advocacy…

Foto geteilt aus der Petition: https://secure.peta.org/site/Advocacy…