Wo das Fleisch wächst.

 

 

„“Grausame Zustände werden in der deutschen Schweinehaltung regelmäßig angetroffen. Trotzdem wird jeder Betrieb, in dem TierschützerInnen dieses systematische Tierleid filmen, als „extremer Einzelfall“ heruntergespielt.
Animal Rights Watch hält das Entstehen grausamer Zustände für unvermeidlich, solange Tiere in unserer Gesellschaft als Ware und Produktionsmittel gelten. Aus diesem Grund kann das einzig wirksame Mittel gegen Tierquälerei nur der Ausstieg aus der Nutztierhaltung und die Förderung pflanzlicher Alternativen und des bioveganen Landbaus sein.““

http://www.ariwa.org/

Ein Parforceritt durch eine typische deutsche Schweinezucht und -mast

Alle Aufnahmen stammen aus einer Anlage in Sachsen-Anhalt vom Februar 2015 und wurden von Animal Rights Watch veröffentlicht.