Wildschweine dürfen in Bayern künftig mit militärischen Hilfsmitteln gejagt werden!

 

AnimalsUniteds Foto.

SKANDALÖS: Wildschweine dürfen in Bayern künftig mit militärischen Hilfsmitteln gejagt werden!

„Agrarminister Helmut Brunner (CSU) erlaubt in „Problemregionen“ auf Antrag Nachtzielgeräte bei der Sauenjagd. Das ist Teil eines Maßnahmenpakets, mit dem Brunner die rasante Vermehrung der Wildschweine in Bayern eindämmen will.“ Die Jägerfreunde von der CSU schießen damit wieder voll am Ziel vorbei und zwar vorsätzlich. So ihre Schlussfolgerung: „Die Wildschweine haben sich so stark vermehrt, dass Bayerns Jäger inzwischen jährlich mehr als 60.000 Sauen schießen. Trotz der hohen Abschusszahlen vermehren sich die Schweine weiter, so dass es inzwischen vielerorts Konflikte und Streit zwischen Jägern und Bauern gibt.“ Ehrlicher kann mensch es selbst nicht auf den Punkt bringen, dass die Bejagung keinerlei Effekt in Sachen angeblicher „Bestandsregulierung“ hat, eins der Argumente neben „Natur- und Tierschutz“, das so eisern und dreist immer vorgehalten wird, um das blutrünstige Treiben der Grünröcke zu rechtfertigen.

Der Logikfehler, denn Jäger_innen und ihre Lobbyistinnen und Lobbyisten denken, sie könnten uns alle an der Nase herumführen: Es ist längst wissenschaftlich erwiesen, dass die Bejagung – gerade bei Wildschweinen – die Population wachsen lässt, da sich die Schweine anpassen und z.B, öfter werfen. Mehr „Sauen“ schießen zu wollen macht schlichtweg einfach mehr „Spaß“, wenn mensch geil nach Trophäen ist, nach Ruhm strebt, der sich anders anscheinend nicht erreichen lässt für manche Individuen und um sich „männlich“ zu fühlen, wenn mensch fett und faul auf dem Hochsitz mit der Wurstsemmel hockt und gemütlich durch ein Zielrohr abdrückt. Peinlicher geht es immer.

Bei Nacht zu jagen nimmt den armen Tieren die letzte Ruhe und Rückzugsmöglichkeit, die sie noch haben. Der Einsatz militärischer Hilfsmittel für derartigen Blödsinn ist skandalös und für uns absolut verfassungswidrig! Boykottiert die Jagd, informiert euch und andere, merkt euch das Verhalten politischer Marionetten und straft es bei der nächsten Wahl ab! Denn Tiere sind keine Zielscheiben, sondern Lebewesen mit Gefühlen und Bedürfnissen wie wir!

Zum Artikel: www.augsburger-allgemeine.de/…/Ministerium-erlaubt-Wildschw…