Warum Vegan?

 

Warum isst du eigentlich kein #Fleisch?“, werde ich oft gefragt. „Weil mir kein einziger vernünftiger Grund einfällt, warum ich das tun sollte,“ antworte ich dann gewöhnlich. Warum sollte ich die zerstückelten #Leichen ermordeter #Tierkinder #essen? Warum sollte ich unterstützen, dass Millarden von Tieren vom ersten Tag ihres Lebens bis zu ihrem frühen, grausamen #Tod die #Hölle auf Erden erleben?

Warum sollte ich es gutheißen, dass einzigartige #Persönlichkeiten einfach zu Produkten ohne jeden moralischen Wert umetikettiert werden?
Warum sollte ich eine #Industrie unterstützen, die mehr als jede andere zur #Klimakatastrophe beiträgt und die Lebensgrundlage kommender Generationen nachhaltig zerstört?

Warum sollte ich in Auftrag geben, dass die Regenwälder in fernen Ländern, und die in ihnen existierende Artenvielfalt vernichtet werden, nur um das #Futter für unserer heimischen ‚#Nutztiere‘ zu gewinnen?
Weshalb sollte ich ja dazu sagen, dass die ‚Nutztiere‘ der reichen #Länder den Großteil der weltweiden #Soja- und #Getreideernte fressen, während weltweit täglich 25.000 #Menschen verhungern?

Warum sollte ich ‚#Produkte‘ in mich hineinstopfen, die mich auf Dauer mit hoher Wahrscheinlichkeit #physisch und #psychisch schädigen?

Warum sollte ich ausgerechnet beim Thema Tiermord Aussagen wie „war immer schon so“ und „machen doch alle“ als legitimes Argument akzeptieren, wenn ich die gleiche ‚Argumentation‘ bei anderen Verbrechen wie #Völkermord, #Vergewaltigung, #Folter und #Kindesmissbrauch als zynisch empfinde?

Warum sollte ich die #Liebe, die ich meinem Herzen trage, verraten, und mich für stattdessen für Ignoranz entscheiden?

Warum sollte ich …?“ …………….