Vegane Mayo – Rezept

 

Ein Rezept für vegane Mayo verinnerlicht zu haben, sollte zum Grundrepertoire aller kochbegeisterten Menschen gehören. Es ist nicht nur unglaublich einfach, Mayo ohne Ei selberzumachen, sondern auch billiger. Für unser Rezept braucht ihr nur wenige Zutaten, die ihr wahrscheinlich sowieso in eurer Küche stehen habt. Da kein Bestandteil von Ei (also auch kein Eigelb) für eine gute Mayo nötig ist, verzichtet ihr auch noch auf Tierquälerei.

Zutaten für vegane Mayo


Sojamilch (ungesüßt)
Rapsöl
Senf
Zitronensaft oder Essig
Salz
Pfeffer
Optional: eine gekochte Kartoffel.

Sojamilch und Öl etwa im Verhältnis 1:3 bereitstellen. Achtet drauf, dass Öl und Pflanzenmilch ungefähr dieselbe Temperatur haben. Ihr braucht keinen Hochleistungsmixer, ein Pürierstab oder ein etwas schwächerer Mixer reichen auch.

Zubereitung der Mayo


1. Sojamilch mit etwas Zitronensaft oder einem Schuss Essig im Mixer kurz vorpürieren, bis die Mischung etwas gerinnt und eine festere Masse entsteht.

2. Bei laufendem Mixer das Öl langsam hineingeben und bis zur gewünschten Konsistenz mixen.

3. Die noch recht geschmacklose Masse nun mit etwas Senf, Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Optional: Man kann dem Ganzen auch eine gekochte Kartoffel untermischen – probiert’s mal aus.

Fertig ist eure Mayo ganz ohne Bestandteile von Ei. Sehr gut macht sich die Mayo zum Beispiel auf einem Burger oder in Wraps!

Vegane Mayo mit Björn Moschinski

Björn Moschinski zeigt Kerstin Linnartz wie man eine perfekte vegane Mayo zubereitet.

https://www.youtube.com/watch?v=vPrbRk4404o