Tierschutzdemo in China

China: Breaking News
Chinesen demonstrieren gegen Tierquälerei
Polizeieinsatz bei Demo gegen Verzehr von Hundefleisch

Jetzt bäumen sich auch die Chinesen gegen Tierquälerei auf. Wie Chinanews berichtet, kam es gestern, am 21. Juni, vor einem Hunderestaurant in Yulin zu massiven Auseinandersetzungen zwischen Tierrechtsaktivisten und Restaurantbesuchern. Nach anfangs heftigen Diskussionen kam es zu Schlägereien, die von einem Einsatzkommando der Polizei beendet werden mussten. Wegen der aufgeheizten Stimmung patrouillierten anschließend Polizeitruppen, um weitere Ausschreitungen zu verhindern.

Man schätzt, dass es in China bereits über 50.000 Tierschutzvereinigungen gibt. Quer durch das riesige Land läuft eine Protestbewegung, die gegen die Tierquälerei kämpft. Üblicherweise sehen wir nur die schlimmen und barbarischen Dinge, weil sich die in den Medien besser „verkaufen“. RTN möchte zeigen, dass es in jedem Land dieser Welt „die Guten“ und „ die Bösen“ gibt. Und in jedem Land dieser Welt sind „die Guten“ eigentlich in der Mehrzahl, schaffen es aber nicht, sich zu koordinieren.

Chinese activists have stopped a truck that was going to take dogs to a slaughterhouse.

In China and around the world, millions of people are raising their voice against injustice.

Leave a comment of support to those people who, just like you, believe a better world for all animals is possible.

Please share our campaign against the dog meat industry: www.Voicelessfriends.org