Tierquälerei in Chinas Pelzfarmen

>> Der Einsatz des Teams war hochgefährlich, denn in China geht man hart gegen diese Form der Spionage vor. „Die Gefahr aufzufliegen, angegriffen oder inhaftiert zu werden, weil wir Fotos und Videoaufnahmen gemacht haben, war allgegenwärtig“, sagt Valle von Animal Equality. <<

Im neuen Artikel auf stern.de erfahrt ihr mehr über die Hintergründe unserer Recherche in China, das Risiko für unsere Ermittler und den Umgang mit der Polizei.

www.stern.de/wirtschaft/news/tierquaelerei-in-chinas-pelzfarmen-insider-packt-aus-2145463.html

Wenn ihr es auch gut und richtig findet, dass wir die erschreckenden Zustände hinter der Pelzindustrie aufdecken, dann unterstützt unser Rechercheteam mit einem frei wählbaren, monatlichen Beitrag: www.ae-mitglied.de