Nutztiere: „Für ein Schinkenbrot werden Tiere eingesperrt und verstümmelt“

 

„Schmitz: Ob einem Schwein 0,75 Quadratmeter oder 1,5 Quadratmeter zur Verfügung stehen, ändert viel weniger, als suggeriert wird. Sein Leben ist völlig verarmt, und sein Schicksal ist der Schlachthof. Ähnliches gilt für die Milchproduktion. Auch auf einem Biohof werden die Kälber nach der Geburt von der Mutter getrennt, um Milch zu gewinnen. Tagelang rufen die Kühe nach ihrem Nachwuchs, und die Kälber besaugen sich gegenseitig.“

Mehr zum Thema: www.peta.de/bio
Konsequent leben: www.veganstart.de

 
Was schulden wir Huhn, Schwein und Co? Ein Gespräch zweier Philosophen über Essgewohnheiten, den Tierverbrauch von Veganern und das Lebensrecht von…
zeit.de|Von ZEIT ONLINE GmbH, Hamburg, Germany