Mangelt es Veganern an Nährstoffen?

 

Ernährungslaien und Ernährungsbetrüger behaupten gebetsmühlenartig, dass es Veganern an Protein, Folsäure, Eisen und Kalzium mangeln würde. Professor Dr. Campbell hat dazu eine Tabelle (China Study, S. 247) erstellt, um die reinen Fakten für sich sprechen zu lassen.

Verglichen wurden der Nährstoffgehalt von 500 kcal pflanzlicher Nahrungsmittel (gleiche Anteile von Tomaten, Spinat, Bohnen, Erbsen und Kartoffeln) mit dem Nährstoffgehalt von 500 kcal tierlicher Nahrungsmittel (gleiche Anteile von Rind-, Schwein- und Hühnerfleisch sowie Vollmilch). Die Fakten entlarven die Ernährungsbetrüger sofort. Denn mit einer abwechslungsreichen, rein pflanzlichen Ernährung ist man bestens versorgt:

Protein

Fast exakt der gleiche Gehalt an Protein in Pflanzenkost und Tierkost! Zudem zeigen die Studien, dass tierliches Protein gesundheitsschädlich und pflanzliches Protein gesundheitsförderlich ist!

Folsäure

ist fast ausschliesslich in pflanzlichen Nahrungsmitteln enthalten. (Jetzt wissen Sie auch, warum Schwangeren und Babys die zusätzliche Einnahme von Folsäure als Nahrungsergänzung empfohlen wird: Weil in Wirklichkeit die gesundheitsgefährdende omnivore Ernährung eine Mangelernährung ist!)

Eisen

In pflanzlichen Nahrungsmitteln ist sehr viel Eisen enthalten. Wenn Sie Fruchtsäfte mit Vitamin C zum Essen trinken, können Sie die Resorption von Eisen sogar noch steigern. Es stimmt zwar, dass tierliches Hämeisen besser resorbiert wird, allerdings weisen einige Studien auf eine gesundheitliche Gefährdung durch zu viel Hämeisen hin! Eisenmangel wird übrigens in der Regel durch zu hohe Blutverluste verursacht und nicht durch die Ernährung!

Kalzium

In einer abwechslungsreichen pflanzlichen Ernährung ist sogar besonders viel Kalzium enthalten! Damit nicht genug: Das in pflanzlichen Nahrungsmitteln enthaltene Kalzium hat sogar eine bessere Bioverfügbarkeit. Die gesundheitsgefährdenden Aussagen der Ernährungsbetrüger werden auch perfekt als „die Milchlüge“ zusammengefasst. Milch und Milchprodukte wegen Kalzium zu konsumieren, ist genauso dumm, als wenn man Giftpilze wegen der darin enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe verzehren würde.

Die Fakten zeigen eindeutig auf, wie krass die Ernährungslaien und Ernährungsbetrüger lügen und manipulieren. Studien belegen, dass selbst eine ungesunde vegane Ernährung meistens immer noch gesünder ist als eine omnivore Ernährung. Trotzdem lohnt es sich, besser eine gesunde vegane Ernährung durchzuführen, so wie sie von Prof. Dr. Campbell, Dr. Esselstyn und mir empfohlen wird. Damit jeder die gesündeste Ernährung sofort umsetzen kann, habe ich die 7 Hauptregeln für die Praxis zusammengefasst und die Website www.VeganGesund.info publiziert.