Landwirtschaft: Gutachter fordern radikale Wende in der Tierhaltun

 

Haltung von Nutztieren
Eine neue Studie setzt die Politik unter Druck
Ein vom Bund in Auftrag gegebene Gutachten wurde diese Woche an Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) übergeben. Die Professoren fordern weitreichende Änderungen; die Haltungsbedingungen eines Großteils der Nutztiere seien nicht zukunftsfähig, sie bräuchten etwa grundsätzlich Auslauf ins Freie und viel mehr Platz, wie es heute nur in Bio-Ställen der Fall ist.

Der Politik wird nichts anderes übrig bleiben, als zu akzeptieren, dass Tierschutz und artgerechte Haltung Verbrauchern offenkundig immer wichtiger werden.

Bürger sind kritisch, Bauern unter Druck. Der Bund gab ein Gutachten in Auftrag. Es fordert enorme Änderungen – im Alleingang. Das wird teuer.
faz.net|Von Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH