Kurzmeldung aus Brüssel / 09.01.2015

Kurzmeldung aus Brüssel / 09.01.2015

Bittschreiben für die rumänischen Hunde an den Präsidenten der Europäischen Kommission, Herrn Jean-Claude Juncker

Dem EU-Abgeordneten Stefan B. Eck wurden am 12. Dezember 2014 auf der Demonstration für die rumänischen Streunerhunde nach seiner Rede auf dem Place du Luxembourg in Brüssel zwei Pakete mit Briefen, an Jean-Claude Juncker adressiert, übergeben. Er wurde gebeten, diese dem Präsidenten der Europäischen Kommission zukommen zu lassen.

Am 09.01.2015 schrieb der Abgeordnete Stefan Eck den Kommissionspräsidenten mit der Bitte um einen Termin zwecks persönlicher Übergabe der Briefe an. Dies ist ein weiterer Schritt um auf die unbeschreiblichen Grausamkeiten an den Streunerhunden Rumäniens im Europäischen Parlament aufmerksam zu machen.

In der kommenden Sitzungswoche in Straßburg, bei der wieder ein Meeting der „Intergroup for Animal Welfare and Conversation“ ansteht, wird MEP Stefan Eck das Thema erneut ansprechen und dafür werben, dass möglichst viele Mitglieder der Intergroup das neu gewählte Staatsoberhaupt Rumäniens, Herrn Klaus Iohannis, um einen Gesprächstermin bitten und in einer fraktionsübergreifenden Aktion gemeinsam nach Bukarest fliegen.