Freiland-Eier häufig eine Mogelpackung

 

Vor Kurzem erst berichtete Animal Equality Germany über unhaltbare Zustände in Bio-Legehennenbetrieben. Und auch das Label Freilandhaltung hält nicht das, was es verspricht: Nur jedes 20. „Freilandhuhn“ steht wirklich auf der Wiese.

Wer auf solche Mogelpackungen keine Lust mehr hat, kann Eier und Eiprodukte einfach durch tierfreundliche, pflanzliche Alternativen ersetzen.

 
Studien belegen, dass in Freilandställen mit mehr als 10.000 Hennen nur jedes 20. Huhn den Stall überhaupt verlässt. Das liegt meist an nicht artgerecht angelegten Außenflächen.
ndr.de|Von NDR