Fleischfreier Genuss über und unter den Wolken – Vegetarisch und veganes Essen im Flugzeug oder Bahn

 

Der VEBU hat eine aktuelle und praktische Übersicht über das vegetarisch-vegane Angebot im bundesweiten Personenverkehr auf der Schiene und über den Wolken erstellt. Ob Condor, Lufthansa, Airberlin, British Airways oder Deutsche Bahn – diese Anbieter haben vegane Gerichte im Programm.

Breites und vielfältiges Angebot in der Luft

Passagiere, die sich ein fleischfreies Menü oder einen vegetarischen Snack gönnen wollen, haben bereits viele Möglichkeiten: In Flugzeugen wird meist vegetarisches Essen angeboten. Bei Air Berlin, British Airways oder Lufthansa beispielsweise ist ein vegetarisches oder veganes Menü schon im Ticketpreis enthalten. Easyjet und TUIfly servieren gegen Aufpreis eine vegetarische Mahlzeit. Condor bietet für einen Aufpreis die Möglichkeit, sowohl vegetarische als auch vegane Menüs vorzubestellen. Zudem gibt es bei Air Berlin neben dem kostenfreien Angebot auch kostenpflichtige Premium-Menüs, die zum Teil rein pflanzlich sind.

Breites und vielfältiges Angebot auf der Schiene

Außerdem gibt es bereits in vielen überregionalen Zügen vegetarische Menüs bzw. ein großes vegetarisches Angebot (z. B. Thalys International, Deutsche Bahn). Alle befragten Regionalbahnen, die Snacks und Getränke im Zug anbieten, haben auf einem Teil ihrer Kurzstrecken auch vegetarische Snacks vorrätig (z. B. Alex, Berlin-Night-Express, Harz-Berlin-Express, Westbahn, InterConnex).

Unterschiede innerhalb des Flugverkehrs

Bei den meisten Flugunternehmen werden vegetarische Menüs pauschal an Bord mitgeliefert (z. B. Air Berlin, Easyjet, Germania). Bei einigen sollte bis spätestens 48 Stunden vor Abflug ein solches Menü vorbestellt werden (z. B. British Airways, Condor, Lufthansa, TUIfly). Bei Lufthansa gibt es diesen Service allerdings nicht auf Kurzstrecken. Die meisten Fluggesellschaften bieten zusätzlich Snacks an. Bei Air Berlin und Germania sind nach eigenen Angaben knapp 60 Prozent der abgesetzten Lebensmittel an Bord vegetarisch.

Unterschiede innerhalb des Bahnverkehrs

Im Schienenpersonenverkehr werden häufig kleine Snacks angeboten. Besonders im Fernverkehr gehört die Verpflegung an Bord zum Standard. Die französische Gesellschaft Thalys International liefert ihren Passagieren in der Komfortklasse standardmäßig eine kostenlose Mahlzeit mit. 2013 wurden über 230.000 vegetarische Menüs ausgegeben, das sind 40 Prozent des gesamten Angebots.

Genau wie Thalys International bietet die Deutsche Bahn die Möglichkeit, sich online über die Menüs zu informieren. Da das Unternehmen ihr Angebot bis zu viermal im Jahr ändert, lohnt sich ein regelmäßiger Blick darauf. Die Deutsche Bahn nimmt die starke Nachfrage nach fleischfreien Gerichten wahr. So bilden vegetarische Gerichte einen festen Bestandteil der wechselnden Speisekarten.

Auch in Nahverkehrszügen gibt es teils vegetarische Angebote. Beispielsweise bietet der Alex, ein Expresszug der Vogtlandbahn, ein breites Spektrum vegetarischer Snacks an, deren Anteil an der Karte 40 Prozent beträgt.