Du möchtest selber aktiv sein und die Leute gegen Pelz aufklären?


Du möchtest selber aktiv sein und die Leute gegen Pelz aufklären?
Hier findest du unsere Flyer zum runterladen und ausdrucken!

http://www.gelabelt.de/aktionsmaterial.php

Bitte denkt beim Verteilen daran, dass ihr mit Freundlichkeit viel mehr erreichen könnt, als mit Beschimpfungen oder anderen negativen Verhaltensweisen. Die Leute sind viel mehr gewillt, sich die Argumente eines freundlichen Gegenüber an zu hören, als wenn sie angefeindet werden.

* Tipps zum Ansprechen von Pelzträgern *

Liebe Aktiven, Tierschützer_innen und Pelzgegner_innen,
wir möchten euch hier ein paar Tipps geben, wie man Pelzträger auf der Straße anspricht. Wenn ihr noch mehr Tipps habt, könnt ihr diese gerne in den Kommentaren posten.

1. Freundlichkeit:
Die oberste Regel ist Freundlichkeit. Auch wenn das Thema sehr sensibel ist und ihr wisst, wie schlimm die Pelzproduktion ist, bleibt immer freundlich, mit eurer Gestik sowie mit der Wortwahl. Einer freundlichen Person hört man lieber zu als einer unfreundlichen. Zudem wollen wir ja nicht als „böse Tierschützer“ wahrgenommen werden.

2. Von vorne ansprechen:
Sprecht die Leute immer von vorne direkt an. Nicht von hinten oder der Seite, das erzeugt ein negatives Gefühl.

3. Zuckerbrot und Peitsche:
Am besten beginnt ihr ein Gespräch mit etwas freundlichem. „Sie haben aber einen schönen Hund…“. Somit habt ihr gleich die Aufmerksamkeit und die Person hört weiter zu, was ihr sonst noch zu sagen habt.

4. Persönlichen Bezug herstellen:
Versuche einen persönlichen Bezug herzustellen „Vor ein paar Jahren habe ich mir auch noch keine Gedanken über meine Kleidung gemacht, dann aber eine Doku über die Pelzherstellung gesehen und …..“. Somit schafft ihr eine indirekt Verbundenheit und zeigt, dass ihr auch nur ein Mensch seid, der genauso war, sich aber weiterentwickelt hat.

5. Argumente:
Legt euch ein paar wenige gute Argumente zu Recht, warum Pelz schlecht ist. Nicht zu viele, sonst überfordert ihr die Leute. Infos findet ihr unter: www.gelabelt.de

6. Flyer:
Habt Flyer bereit, falls sich die Leute weiter informieren möchten. Flyer könnt ihr hier herunter laden (http://www.gelabelt.de/aktionsmaterial.php)

7. Nicht aufgeben.
Es wird wahrscheinlich nie ein Pelzträger direkt vor euch zugeben, dass er einen Fehler gemacht hat. Es geht darum den Leuten, einen Denkanstoß zu geben, der sich dann in ihrem Kopf von alleine weiter entwickelt. Also nicht aufgeben, wenn ihr keine direkte positive Rückmeldung bekommt!