Die Kampagne „Dem Leben verpflichtet“- Kampagne gegen Tierversuche

 

http://www.dem-leben-verpflichtet.com/die-kampagne.html

Petition enthalten:

Tierversuche in der Kosmetikindustrie

Seit dem 11. März 2013 dürfen auf EU-Ebene keine an Tieren getesteten Produkte bzw. Kosmetikinhaltsstoffe mehr vermarktet werden.
Weiterhin getestet wird hingegen in China. Alle Kosmetikprodukte – auch Naturkosmetik –, die in Europa bereits auf dem Markt sind und durch alternative Testmethoden hinlänglich auf Unbedenklichkeit, Hautverträglichkeit und Wirksamkeit getestet wurden, werden in China noch einmal an Tieren getestet, bevor sie für den dortigen Handel registriert und freigegeben werden.

Die LOGOCOS Naturkosmetik AG ist seit Gründung im Jahr 1978 ihren Werten, und damit auch dem Schutz von Natur, Umwelt und Leben verpflichtet.
Als Konsequenz dieser Haltung zog sich das Unternehmen nach Bekanntwerden der Tierversuchsproblematik im Dezember 2013 mit all ihren Marken LOGONA, SANTE und Heliotrop aus China zurück. Erfahren Sie mehr darüber

Mit der Kampagne „Dem Leben verpflichtet“  und einer angeschlossenen Petition sollen nun die chinesischen Behörden zum Umdenken bewegt werden, auf unnötige Tierversuche zu verzichten. Andere Kosmetikhersteller, ob auf konventioneller oder natürlicher Basis, sind ebenfalls aufgerufen, dem Beispiel der Kampagne zu folgen bzw. sich aus China zurückzuziehen.

LOGOCOS und PETA – gemeinsames Ziel Tierrecht

Die Initiativen der Tierrechtsorganisation PETA richten sich gegen alles, was dem Tier schadet. PETA konzentriert sich auf vier Bereiche, in denen viele Tiere besonders stark und lange leiden: in der Intensivtierhaltung, in der Textil- und Bekleidungsindustrie, in Tierversuchslabors und in der „Unterhaltungs“-Industrie. Vor diesem Hintergrund gibt es ein starkes gemeinsames Interesse an der Abschaffung der Tierversuche in China und einen engen Schulterschluss von LOGOCOS und PETA bei der Umsetzung der Kampagne.

Die LOGOCOS Naturkosmetik AG wird sich zusammen mit PETA und anderen Unterstützern verstärkt dafür einsetzen, viele Stimmen gegen Tierversuche in der Kosmetikindustrie zusammenzutragen und diese in Form einer Petition an internationale Entscheidungsträger und die chinesischen Behörden zu überreichen.
Geben Sie hier Ihre Stimme hier ab.