Die Deutschen essen im Jahr ca. 1,8 Milliarden Eier. Das entspricht einem Pro-Kopf-Verbrauch von etwa 220 Stück. Ich frage mich, wieso ? Eier beinhalten ca. 250 mg Cholesterin pro Stück, das benötigt wird, um ein Küken heranreifen zu lassen, der Mensch stellt sein notwendiges Cholesterin selbst her, wir sollten also keines essen. Pflanzen enthalten keinerlei Cholesterin. Übrigens legen Hühner nicht zum Spass Eier. Sie legen nahezu täglich neue Eier, weil wir ihnen ihren vermeintlichen Nachwuchs tagtäglich wegnehmen. Eine Henne, die 300 Eier pro Jahr legt, ist über kurz oder lang ein Wrack, weil dieser kleine Vogelkörper gar nicht für diese Hochleistung ausgelegt ist. Die Haltungsbedingungen der knapp 40 Millionen deutschen Legehennen sind nach wie vor eine Katastrophe. „Bodenhaltung“ zum Beispiel bedeutet, dass an die 6000 bis 200.000 Vögel in einer Halle gehalten werden, 9 Tiere teilen sich oft weniger als einen Quadratmeter. Obendrauf kommen noch Antibiotikabelastung, Keimgefahr und Salmonellenrisiko…. und das alles für Eier, die sehr ungesund für uns sind und die wir nicht brauchen. Die gesundheitlichen Gefahren von 7 Eiern pro Woche entsprechen dem von 35 Zigaretten.
Eier zu essen ist sinnlos, unlogisch und schier unfassbare Tierquälerei.