Ich weiss, es kommt dem einen oder anderen so vor….aber vegane Ernährung ist nicht „komisch“, „extrem“, „militant“ oder irgendwas dergleichen. Sie mag ungewohnt sein. Das war das Internet vor 20 Jahren auch noch. Sie ist tatsächlich aber lediglich pflanzlich, lecker, minimalinvasiv, gesund für uns alle und effizient, günstig und nachhaltig. Und vor dem Hintergrund von Klimazerstörung, Regenwald-Rodung und Antibiotikamissbrauch und vor allem milliardenfachem Tiermord ist sie noch dazu eine…nein….DIE einzige für uns alle gangbare Methode, sofort einen Unterschied zu machen. Denn wir können wohl kaum morgen alle Kraftwerke abschalten, alle Autos verschrotten, alle Flugzeuge am Boden lassen und alle Fabriken schliessen. Aber wir können jede Sekunde, Minute oder Stunde entscheiden, was wir essen. Sofort. Ohne Politiker, ohne Lobby, ohne Streit oder Vereine oder irgendwelche komplexen Strukturen. Einfach so…wir selbst und auf der Stelle. Und das macht einen gewaltigen, positiven Impact auf diesem Planeten. Wir haben es jederzeit in der Hand.
Über 40% der vom Menschen verursachten Treibhausgasemissionen stammen aus der Tierzucht. Ja….Ihr habt richtig gehört. Neuere Studien gehen sogar von über 50% aus. Also…wir können den Planeten tatsächlich retten, wenn wir aufhören Tiere zu essen.
So einfach kann es manchmal sein.
Und warum sollen wir weiterhin etwas zu uns nehmen, das uns mittelbar und unmittelbar schadet, unsägliches Leid verursacht und hochgradig ineffizient ist….wenn wir es gar nicht müssen? Das ist pervertiert unlogisch. Und dumm. Sehr dumm. Also….hören wir einfach damit auf.
Vegane Ernährung hat keine Nachteile. Zero.

Probiert es einfach aus.