Wie wir alle den Tieren helfen können!

IMG_565795516895

FB_IMG_1432309600140

Wir alle können Tieren helfen und sie vor der Ausbeutung retten!
Diese fünf Schritte kann jeder von uns gehen, um effektiv zum Tierschutz beizutragen!

– hört auf Tiere (und jede Art von tierischen Produkten) zu essen! Go Vegan!

– wenn ihr einem Tier ein Zuhause geben wollt, kauft es nicht von jenen, die die Tiere unnötig vermehren (Züchter oder Welpenfabriken), sondern rettet eine zurückgelassene Seele aus dem Tierschutz aus Tierheimen in Deutschland oder aus dem Ausland!

1779235_1449039255314663_496334915_n

10959424_1535870146693387_585382807117012688_n

– kauft und benutzt keine Produkte aus Leder oder Pelz und anderen tierischen Stoffen!

 

– konsumiert keine Produkte, die an Tieren getestet wurden!
(eine Orientierungshilfe für euren Einkauf bietet folgende Internetseite: http://www.wermachtwas.info/)

– verzichtet auf den Besuch von Zoos, Zirkussen, Aquaparks, Angeln oder die Teilnahme an jeglichen Jagdevents!

 

Wenn wir diese Punkte beachten, nehmen wir einen wesentlichen Einfluss auf die Art, wie die Menschheit mit ihren Mitgeschöpfen umgeht!

weitere Infos zu allen Themen: siehe unter den einzelnen Rubriken auf meiner Homepage!

Die Zeit für Tierrechte ist jetzt…

 

IMG_36686352529528

10425505_843976722292038_7288031352004573084_n


Die 1. Vorsitzende von PETA spricht in ihrem Vortrag „Die nackte Wahrheit“ über Tierrechte, V…

Heute ist „International Non Violence Day“ 1.10.15

Heute ist non violence day.
Und beim Discounter gibt’s die Lammkoteletts zum halben Preis.
Heute ist non violence day.
Und beim Bauern um die Ecke werden gerade die jungen Kätzchen ertränkt.
Heute ist non violence day.
Und die Kaninchen der heutigen Versuchsreihe des Pharmariesen liegen im Container hinter dem Gebäude.
Heute ist non violence day.
Und in den Tötungsstationen dieser Welt wird gerade wieder mal richtig aufgeräumt.
Heute ist non violence day.
Und der Autofahrer gibt noch rasch Gas, damit er den Igel wirklich erwischt.
Heute ist non violence day.
Und das Schleppnetz räumt den Meeresboden leer, damit der Tuna rechtzeitig auf dem Tisch steht.
Heute ist non violence day.
Und die Ente schreit, während ihr die Federn für die nächste Winterkollektion ausgerissen werden.
Heute ist non violence day.
Und die männlichen Küken schnappen verzweifelt nach Luft während das Gas sie langsam tötet.
Heute ist non violence day.
Und das Kalb steht einsam in seinem Iglu und sehnt sich nach seiner Mutter, die es nie mehr sehen wird.
Heute ist non violence day.
Und das Rohr geht vielleicht noch tiefer in den Hals der Gans, damit die Leber auch richtig fett wird.
Heute ist non violence day.
Und mit ein paar Schlägen mehr rennt das Pferd sicher noch schneller.
Heute ist non violence day.
Und die Schlachthöfe haben alle geöffnet.

Heute ist non violence day.
Und die Gewalt ist überall. Offensichtlich und versteckt. Sie ist um uns herum und sie steckt in uns drin. Sie nimmt uns ein, wenn wir uns nicht gegen sie wehren. Und jeder kann sich wehren, wenn er wirklich will.

Ersetzen wir Gewalt durch Mitgefühl und verändern wir die Welt. Machen wir jeden Tag zum non violence Tag. Jetzt!


Warum sollten Tiere Rechte haben?

Wenn jemand sagt, dass es Privatsache ist, was er isst oder macht (Tiere essen, Jagen; Angeln; Zoo-, Zirkus- oder Delfinariumbesuch; Pferdesport; Leder, Pelz oder Wolle tragen; Daunen oder Seide kaufen; Produkte nutzen, deren Firmen Tierversuche durchführen oder unterstützen etc.), dann vergisst er nicht irgendetwas, sondern jemanden!!!

Für mich ist es nicht Privatsache, wie blutig mein Fingerabdruck ist!

10947334_337037696497381_1183579990963179628_n

www.PETA.de/Zirkus 🐘 www.PETA.de/Leder 🐮
www.PETA.de/Fleisch 🐷 www.PETA.de/Pelz


IMG_32175773468096