Tierhilfe K.O.S

Spenden:

 

http://www.tierhilfe-kos.at/home-welcome

https://www.facebook.com/tierhilfe?fref=nf

Dank der großzügigen Unterstützung vieler Spender, Mitglieder, Künstler und Sponsoren konnten wir europaweit bereits über 8.000 Straßentiere kastrieren und medizinisch versorgen.

Aufgrund dessen wurde der Name Tierhilfe-Kos auf Tierhilfe K.O.S. (Kastration und Obhut für Straßentiere) geändert. Der Kern unseres Vereins besteht aus ungefähr zehn Mitarbeitern, die großteils ehrenamtlich für unseren Verein in Österreich tätig sind.

Unsere Tierschutzeinsätze innerhalb Europas werden von deutschen und österreichischen Tierärzten und Helfern durchgeführt. Unserer leitenden Tierärztin Frau Dr. Petra Richter verdanken wir den regen Zulauf von Tierärzten und Helfern, die diese Einsätze möglich machen. Grundsätzlich werden sechs bis acht Kastrationseinsätze im Jahr durchgeführt. Auch innerhalb Österreichs werden laufend herrenlose Katzen kastriert und medizinisch versorgt.

Tierhilfe K.O.S. – Kastration und Obhut für Straßentiere (ZVR-Zahl: 036472103)

Der Verein wurde am 31.Oktober 2005 in Wien von Maria Winterleitner, Sonja Bognar und Susanne Tamandl gegründet. Derzeitiger Vorstand: Maria Winterleitner (Obfrau), Lena Gobl (Schriftführer) und Maria Büscher (Kassierin). ZVR-Zahl: 036472103; zuständige Behörde: Bundespolizeidirektion Wien.

Die Vereinsfunktionäre finanzieren ihre Aktivitäten durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und Charity Kunstauktionen sowie mit Hilfe von Naturalspenden (Medikamente, medizinische Utensilien, Tierfutter und Sachspenden.

Tierhilfe K.O.S. – Engagement für die Straßentiere Europas

Sonne, Strand, Meer und Straßentiere – das ist das Bild, das viele Urlauber mit Ländern wie Griechenland und Kroatien verbinden. Im Sommer werden die Straßentiere von Touristen gefüttert und versorgt. Trotzdem sind sie mangelernährt, krank oder verletzt und vor allem von der Bevölkerung nicht gewollt. Schlimm wird die Situation für die Hunde und Katzen, wenn die Urlauber abgereist sind. Die Tiere bleiben unversorgt zurück und Woche für Woche gehen ungezählte Hunde und Katzen elendig zu Grunde, werden vergiftet, erschlagen, erschossen und sogar erhängt.

Die Tierhilfe K.O.S. hat es sich zur Aufgabe gemacht diesen Tieren zu helfen und die Problematik bei der Wurzel zu packen: Nämlich mit Kastrationsprojekten direkt vor Ort.

Ein Team deutscher und österreichischer TierärztInnen ist bereit und in der Lage, diese Hilfe zu leisten. Leider sind die Behörden, Privatpersonen und vor allem die Tierärzte in vielen Teilen dieser Länder nicht kooperativ und versuchen, die Hilfseinsätze zu verhindern. Dieses uneinsichtige und grausame Verhalten geht auf Kosten der hilflosen Tiere, die jedes Jahr elend sterben müssen – obwohl das zu verhindern wäre. Trotz dieser Hürden geben wir nicht auf und helfen den ärmsten Tieren Europas weiterhin.

Wir, die Tierhilfe K.O.S. mit Sitz in Wien, sind ein Tierschutzverein, der europaweit tätig ist. K.O.S steht für Kastration und Obhut für Straßentiere. Unsere MitarbeiterInnen sind grossteils ehrenamtlich für den Verein in Österreich tätig. Unsere Tierschutzeinsätze innerhalb Europas werden von deutschen und österreichischen TierärztInnen und HelferInnen durchgeführt. Unser Verein erhält keine öffentlichen Gelder und finanziert sich ausschließlich selbst und durch Spenden von Firmen und Privatpersonen.

Der Schwerpunkt unserer Tätigkeit liegt in der Kastration. Jährlich finden sechs bis acht Kastrationseinsätze statt. Bisher konnten wir europaweit bereits über 8.000 Straßentiere kastrieren und medizinisch versorgen. Unsere Kooperationspartner werden von uns laufend mit Futter-, Medikamenten- und Sachspenden unterstützt.

Im Jahr 2014 konzentrieren wir uns auf unsere Einsätze auf Kreta, in Kroatien und Rumänien

Um weiterhin effektive Hilfe leisten zu können, werden dringend Sachspenden in Form von Futter, Medikamenten, etc. benötigt. Auch ehrenamtliche MitarbeiterInnen sind jederzeit willkommen.