So können Sie helfen!

Hier gibts viele Möglichkeiten wie Sie helfen können!

Schauen Sie bitte in die einzelnen Rubriken!

 

Es gibt viele Möglichkeiten zu helfen:

  1. Adoptieren Sie ein Tier!

  2. Werden Sie Pflegestelle!

  3. Werden Sie Futterpate oder Flugpate!

  4. Unterstützen Sie mit einer Geldspende (für Futter, Arztkosten+Kastrationen, Ausbau von Gehegen etc.)!

  5. Geben Sie Sachspenden (eine Sammelstelle befindet sich bei mir)!

  6. Nehmen Sie an Veranstaltungen bei Facebook teil, und helfen Sie so den Fellnasen und den Tierschützern vor Ort!

  7. Unterschreiben Sie Petitionen!

  8. Werden Sie Gassigeher und Katzenbeschmuser in örtlichen Tierheimen!

  9. Nehmen Sie an Demos teil!

  10. Informieren Sie sich über tier(leid)freie Produkte und Ernährung! Und verändern Sie Gewohnheiten!

  11. Informieren Sie sich über Tierquälerei durch: Tiere im Zirkus, Zoo u. Delfinarien, Tierversuche, Jagd, Stierkämpfe, Pferdesport, Ponyreiten etc. und sagen Sie Nein dazu!

  12. Und laden Sie andere ein, diese Seite zu besuchen!

 

Heute ist „International Non Violence Day“ 1.10.15

Heute ist non violence day.
Und beim Discounter gibt’s die Lammkoteletts zum halben Preis.
Heute ist non violence day.
Und beim Bauern um die Ecke werden gerade die jungen Kätzchen ertränkt.
Heute ist non violence day.
Und die Kaninchen der heutigen Versuchsreihe des Pharmariesen liegen im Container hinter dem Gebäude.
Heute ist non violence day.
Und in den Tötungsstationen dieser Welt wird gerade wieder mal richtig aufgeräumt.
Heute ist non violence day.
Und der Autofahrer gibt noch rasch Gas, damit er den Igel wirklich erwischt.
Heute ist non violence day.
Und das Schleppnetz räumt den Meeresboden leer, damit der Tuna rechtzeitig auf dem Tisch steht.
Heute ist non violence day.
Und die Ente schreit, während ihr die Federn für die nächste Winterkollektion ausgerissen werden.
Heute ist non violence day.
Und die männlichen Küken schnappen verzweifelt nach Luft während das Gas sie langsam tötet.
Heute ist non violence day.
Und das Kalb steht einsam in seinem Iglu und sehnt sich nach seiner Mutter, die es nie mehr sehen wird.
Heute ist non violence day.
Und das Rohr geht vielleicht noch tiefer in den Hals der Gans, damit die Leber auch richtig fett wird.
Heute ist non violence day.
Und mit ein paar Schlägen mehr rennt das Pferd sicher noch schneller.
Heute ist non violence day.
Und die Schlachthöfe haben alle geöffnet.

Heute ist non violence day.
Und die Gewalt ist überall. Offensichtlich und versteckt. Sie ist um uns herum und sie steckt in uns drin. Sie nimmt uns ein, wenn wir uns nicht gegen sie wehren. Und jeder kann sich wehren, wenn er wirklich will.

Ersetzen wir Gewalt durch Mitgefühl und verändern wir die Welt. Machen wir jeden Tag zum non violence Tag. Jetzt!