Protest gegen Massentierhaltung

https://www.facebook.com/groups/ProtestGM/

 

 

Lasst uns zusammen FÜR eine Sache stark machen, die Abschaffung der Intensivtierhaltung/Massentierhaltung

Das Leiden der Tiere MUSS ein Ende nehmen.

Tiere werden dem System der industriellen Tierfabriken angepasst. Hühnern werden die empfindlichen Schnabelspitzen abgeschnitten. Sie leiden ihr kurzes trostloses Leben an den Folgen. Schweinen werden Ringelschwänze abgeschnitten, Zähne abgeschliffen. Zudem werden die männlichen Schweine betäubungslos kastriert. Auch Kühen ergeht es keinen Deut besser, ihnen werden die Hörner herausgebrannt. Alles ohne Betäubung und meist ohne Schmerzmittel, weil bekanntlich die Kosten den Gewinn schmälern.

Ethisch ist es nicht mehr nachvollziehen, wie mit Tieren umgegangen wird. Sie empfinden Angst, Schmerz, Leid, Einsam- und Traurigkeit wie wir. Wir muten ihnen zu, ihr kurzes trostloses Leben in Gefangenschaft zu verbringen unter Zufügung erheblicher Schmerzen. Wir züchten sie so, damit sie in kürzester Zeit soviel Nutzen wie möglich bringen. Seien es Turbohühner, die vor Schmerzen nicht mehr laufen können http://www.stern.de/wissen/natur/massentierhaltung-viele-masthaehnchen-koennen-kaum-laufen-609991.html

oder Turbo‘Milch’Kühe, die statt 4.000 Liter 10.000 Liter Milch geben http://de.animals-angels.eu/Pressemitteilungen,971,l12857.html.

Ihre Kinder werden ihnen weggenommen, sie müssen unzumutbare Tiertransporte bei Hitze und Kälte, manchmal über Tage, ohne Wasser und Futter überstehen und kommen dann in einen Schlachthof, der sie am billigsten im Akkord ermordet.

Auch die Schlachthöfe machen negative Schlagzeilen über unzureichende Betäubungen beim Zersägen oder Überbrühen ihrer Körper. Alleine 500.000 Schweine und 200.000 Rinder werden pro Jahr in Deutschland OHNE ausreichende Betäubung bei vollem Bewusstsein zersägt. http://www.youtube.com/watch?v=bgaRn67Zdz0

Hinzu kommen noch zahlreiche andere Gründe, die MTH endgültig abzuschaffen:

Klimawandel
Trinkwasserverschwendung
Nitratbelastung durch Gülle
Regenwaldrodung für Masttierfutter
Welthungerverschärfung
Gesundheitsgefahren
Antibiotika- und Hormonmissbrauch

Du bist herzlich in der Gruppe willkommen, wenn Du Dir Gedanken um all das machst, aber BITTE, wenn Du (noch) Tiere essen solltest, überdenke Deinen Konsum, denn die Nachfrage macht das selbstzerstörerische System erst möglich. Und BITTE hier keine Rechtfertigungsversuche FÜR den Fleisch- oder Tierproduktekonsum posten, die sind absolut unerwünscht.

Bitte nur themenrelevante Postings veröffentlichen, nicht themenrelevante Beiträge werden kommentarlos gelöscht, genauso wie Mitglieder die andere beleidigen und nicht konform mit dieser Gruppe sind.