PAWU e.V.

Spenden:

 

http://www.pawu.org/

https://www.facebook.com/PAWU.org

 

Video:

 

Der Verein Protect Animals with us – PAWU e.V. wurde gegründet,
um gemeinnützige Arbeit im Tierschutz zu leisten, zu unterstützen und aufzuklären.

Es sollen Tierheime und Tierschutzprojekte im In- und Ausland unterstützt werden.
Zum Start wird unser vorrangiges Zielgebiet die Ukraine sein, da wir dort bereits vor Ort waren und sind,
sowie über genügend Wissen, Informationen und Kontakte verfügen.

Alles Weitere wird sich ergeben…

Unser Verein wurde am 15. September 2014 gegründet.

Hier seht ihr die Gründungsmitglieder:

gm1


Folge uns auch :
auf Facebook: http://bit.ly/Pawu-Facebook
auf unserer Seite: http://bit.ly/Pawu-Homepage
auf Google+ : http://bit.ly/Pawu-Google
auf YouTube: http://bit.ly/Pawu-YouTube
auf Twitter : http://bit.ly/Pawu-Twitter
auf Instagram: http://bit.ly/Pawu-Instagram


Tierheim Dimitrov braucht dringend Hilfe!

Das Tierheim Dimitrov, im Kriegsgebiet der Ukraine, braucht dringend unsere Hilfe.
Wegen dem Krieg mussten 300 Tiere aus Donetsk in ein abgelegenes Dorf umziehen und kämpfen dort um das pure Überleben.
Die Hunde bekommen Brei aus Weizen und Fleischreste oder Fett.
Katzen bekommen eine Mischung aus Fisch und Brot oder gekochten Nudeln.
Momentan ist die Situation aber so schwierig, dass die Tiere stark abgemagert sind.
Holz und Kohle zum Heizen ist auch zu Ende.
Der kalte Winter macht die Tiere zu schaffen.
Vor kurzem hat eine Mitarbeiterin es nicht mehr ausgehalten und hat sich das Leben genommen.
Im Tierheim gibt es auch einige kranke und behinderte Tiere.
200 Hunde und 100 Katzen brauchen täglich 400 Liter Brei, sonst werden sie den Winter mit bis zu -25 Grad einfach nicht überleben.
Wir brauchen dringend Eure Hilfe, damit Futter besorgt werden kann!

Deine Spende rettet Tierleben!
Your donation will save animal lives!

Danke im Namen der Tiere „heart“-Emoticon
Thank you on behalf of animals „heart“-Emoticon

per Überweisung aus der EU oder weltweit:
Protect Animals With Us e.V.
VR-Bank Altenburger Land eG / Deutsche Skatbank
IBAN: DE33 8306 5408 0004 8459 60
BIC: GENODEF1SLR
Verwendungszweck: Ostukraine

PayPal:
spenden@pawu.org
Verwendungszweck: Ostukraine

Unterstütze unsere Futterpatenaktion:

https://www.facebook.com/PAWU.org.Tierpatenaktion
http://www.pawu.org/tierpatenaktion/

PAWU – Protect Animals With Us e.V. hat 24 new photos zu dem Album „Tierheim Dimitrov braucht dringend Hilfe!“ hinzugefügt.


 

Offizielle Streunertötungen im Kriegsgebiet der Ukraine!!!

Offizielle Streunertötungen im Kriegsgebiet der Ukraine!!!

Die Regierung von DNR (Donetsk Volks Republik) erlaubt es offiziell, Straßenhunde zu erschießen!
„Es gibt immer mehr Straßentiere und deshalb besteht die Gefahr von Tollwutverbreitung.
Es darf nicht zugelassen werden, dass Straßenhunde die Menschen angreifen oder von Wildtieren (Füchse, Wölfe usw.) gebissen werden können.
Im Rahmen vom „Jagdgesetz“ und von Antitollwut Maßnahmen muss entsprechende Arbeit durchgeführt werden.
Jäger, Militärkommandant und Polizei müssen herangezogen werden um Straßenhunde abzuschießen.
Die Zeiten dafür müssen mit der örtlichen Polizei abgesprochen werden.“
Das ist die Übersetzung aus einem offiziellem Schreiben (Siehe Bild).

Lt Infos aus Gorlovka (gehört auch mit zu DNR), ist die einzige Rettung, die es noch geben kann, die Tiere im Tierheim unter zu bringen und sie dort auch zu impfen mit Pass.
Laut Anweisung von Bürgermeister kommen die Jäger in Gorlovka jeden Montag, Mittwoch und Freitag.
Es wird von 7 Uhr bis 13 geschossen.
Dann, wenn die Kinder in die Schule gehen und alles sehen.
Getötet wird alles was man vor das Gewehr bekommt.
Als erstes die, die selber kommen und von allen geliebt und gefüttert werden….
Auch Hunde, die Ohrenmarken haben, also kastriert und geimpft sind gegen Tollwut.
Eine offizielle Statistik oder bekannt gegebene Tollwutfälle gibt es auch nicht..
Wir glauben, „Tollwut“ ist nur vorgeschoben um handeln zu können.

Es gibt nur noch ganz wenig Tierschützer und Vereine, die in der Ukraine helfen und unterstützen.
Die Großen, wie ETN, 4 Pfoten, DTSB usw haben sich alle schon lange verabschiedet.
Die Ukraine ist offensichtlich nicht mehr „in“.
Das ist zumindest unser Eindruck.
Oder kann man dort nicht mehr genug Geld „verdienen“?
Wie lange wird es dauern, bis in der Ukraine wieder Massenmorde an Streunern passieren???
1 Jahr? 2 Jahre?
Warum hat man nicht kontinuierlich Kastrationen weiter unterstützt???
Die Volksrepublik Donetsk strebt die Unabhängigkeit an!
Das heißt: Die lassen sich weder von der Ukraine, noch von Russland etwas sagen.
Die Fotos sind aus Gorlovka.
Die Tierschützer dort spielen täglich mit ihrem Leben!
Viele haben auch Angst…
Man will nicht gegen die Regierung angehen, denn dort herrscht Kriegsrecht!
Sprichst du zu viel… bekommst selber eine Kugel….
Dem stehen wir machtlos gegenüber und keinen interessiert es….

Das einzige, was uns bleibt: Tierheime und Tierschützer im Kriegsgebiet zu unterstützen!
Bitte helft uns dabei, den Tieren zu helfen!
Sie haben doch nur uns!!!

Deine Spende rettet Tierleben!

Danke im Namen der Tiere

per Überweisung aus der EU oder weltweit:
Protect Animals With Us e.V.
VR-Bank Altenburger Land eG / Deutsche Skatbank
IBAN: DE33 8306 5408 0004 8459 60
BIC: GENODEF1SLR
Verwendungszweck: Ostukraine

PayPal:
spenden@pawu.org
Verwendungszweck: Ostukraine

Folge uns auch :
auf Facebook: http://bit.ly/Pawu-Facebook
auf unserer Seite: http://bit.ly/Pawu-Homepage
auf Google+ : http://bit.ly/Pawu-Google
auf YouTube: http://bit.ly/Pawu-YouTube
auf Twitter : http://bit.ly/Pawu-Twitter
auf Instagram: http://bit.ly/Pawu-Instagram

Unser Newsletter: http://bit.ly/Pawu-Newsletter


 

Das Tierheim Sirius (Ukraine) braucht dringend Hilfe!!!
Sirius ist das größte Tierheim in der Ukraine. Dort leben mehr als 2500 (!!!) Hunde und ca. 300 Katzen!!!
Seit den Kriegshandlungen, vor über einem Jahr, ist die Spendenbereitschaft eingebrochen…
Daher bitten wir Euch wieder um Hilfe!!! Der Winter steht bevor! Es wird dringend Material zum abdichten der Dächer gebraucht! Auch das Brenn- und Bauholz geht zu Ende… Futtersorgen sind ein täglicher Bestandteil…
Hilf uns bitte, das Überleben der Tiere zu sichern!!!
Dieses Video entstand bei unserem Besuch am 27.09.2015. Das ist nur ein winziger Ausschnitt vom Tierheim. Die Größe des Tierheims und die Menge an Tieren geben keine Bilder und Videos wieder, das muss man live gesehen haben… Auch wir wissen, die Sorgen und Nöte werden nie aufhören… Sollen wir aber deswegen die Helfer nicht unterstützen und die Tiere sterben lassen???
NEIN !!!
Wir geben nicht auf!!!
Mit Euch schaffen wir das!
PAWU ist bereits zu einem der wichtigsten Helfer geworden! Und das alles habt Ihr, die Besten Unterstützer die es gibt, möglich gemacht! Dafür danken wir Euch
„heart“-Emoticon

The shelter Sirius (Ukraine) urgently needs help !!!
Sirius is the largest shelter in Ukraine. There live more than 2500 (!!!) dogs and 300 cats !!!
Since the beginning of war, over a year ago, the willingness to donate has collapsed …
Therefore we ask you for help again !!!
The winter is coming!
It is urgently needed material to seal the roofs!
Even the wood for cooking and construction comes to an end … feed concerns are a daily part of Sirius life….
Help us to make the survival of the animals sure !!!
This video was made during our visit on 09.27.2015.
This is only a very small excerpt from the animal shelter.
The size of the shelter and the amount of animals giving any images and videos back …you have to see it live … Even we know the concerns and needs will never stop … but should we not support the helpers and let animals die???
NO !!!
We will not give up!!!
With you, we can do it!
PAWU has already become one of the most important helper!
And all that because you, the best supporters out there, made it possible!
We thank you
„heart“-Emoticon

Deine Spende rettet Tierleben!
Your donation will save animal lives!

Danke im Namen der Tiere
Thank you on behalf of animals

per Überweisung aus der EU oder weltweit:
Protect Animals With Us e.V.
VR-Bank Altenburger Land eG / Deutsche Skatbank
IBAN: DE33 8306 5408 0004 8459 60
BIC: GENODEF1SLR
Verwendungszweck: Sirius

PayPal:
spenden@pawu.org
Verwendungszweck: Sirius

Unterstütze unsere Futterpatenaktion:

https://www.facebook.com/PAWU.org.Tierpatenaktion
http://www.pawu.org/tierpatenaktion/


Wir sind zutiefst erschüttert und getroffen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Heute (in der Ukraine ist heute Ostern!!!) wurde der Shelter von unserem Freund Andrea Cisternino In Brand…

# In stillen Gedenken an die ca. 70 ‪#‎Hunde‬, die am 12.04.2015 bei dem feigen Brandanschlag im ‪#‎Tierheim‬ – Rifugio – Italia Ukraine – qualvoll umgekommen sind.#

Wir waren heute vor Ort im Tierheim von Andrea Cisternino,
wo gestern fast 70 Hunde lebendig verbrannt sind.
Die Feuerwehr sagt, es war ein Brandanschlag.

Gestern um 13:00 haben die Mitarbeiter im Tierheim,
das sind 2 junge Frauen, Schreie und Gebell von Hunden in den Zwingern gehört. Da standen die Zwinger schon in Flammen…
Sie rannten raus und haben versucht die Zwinger aufzumachen was aber durch das Feuer und den starken Rauch fast unmöglich war.
Trotzdem konnten sie 30 Hunden die Flucht auf das Gelände ermöglichen.
Für ca. 70 Hunde gab es keine Chance…

Alles passierte ganz schnell und das Feuer hat sich schnell ausgebreitet.
Alles um das Tierheim herum ist schwarz vom Feuer und weit entfernt liegende Nachbarhäuser sind teilweise auch betroffen.
Andrea und Vlada sagen, dass es schon mehrmals zu einem Konflikt mit Dorfbewohner kam.
Die hat angeblich das Gebell gestört, aber die Häuser liegen ziemlich weit weg.
Niemals hätte jemand gedacht, dass es zu so einer Tragödie kommen kann.
Und das noch am Osterfest, welches am Wochenende in der Ukraine gefeiert wurde.

Die Bilder aus dem Tierheim sprechen für sich.
Die schlimmsten haben wir weggelassen….
Man geht durch die Trümmer und sieht verkohlte Leichen, auch in den letzten Sekunden rückten diese arme Seelen zusammen.
Auch kleine Welpen waren dabei.
Unvorstellbar, welche Schmerzen und Angst sie hatten.
Unschuldige Straßenhunde, die vom Hunger und Doghuntern gerettet wurden und ihre Zuflucht und Hoffnung im Tierheim gefunden haben.

Warum mussten sie so sterben?
Warum nur?
Unsere tiefe Anteilnahme an Vlada und Andrea.
Sie kannten und liebten jeden von diesen Hunden so sehr.
Das tut so weh, dass man nicht mal weiß, was man sagen oder tun soll…

Wir konnten heute nur eine kleine Soforthilfe leisten und haben 250kg Trockenfutter und Näpfe für die überlebenden Hunde gebracht.
Wir haben Andrea und Vlada persönlich unser und aller Freunde Beileid übermittelt.

Andrea und die Überlebenden benötigen schnelle Unterstützung!
Bitte hilf uns dabei!

Deine Spende rettet Tierleben!
Your donation will save animal lives!

Danke im Namen der Tiere
Thank you on behalf of animals

per Überweisung aus der EU oder weltweit:
Protect Animals With Us e.V.
VR-Bank Altenburger Land eG / Deutsche Skatbank
IBAN: DE33 8306 5408 0004 8459 60
BIC: GENODEF1SLR
Verwendungszweck: Andrea Cisternino

PayPal:
spenden@pawu.org
Verwendungszweck: Andrea Cisternino


 

SIRIUS Shelter in Ukraine braucht DRINGEND Hilfe!!! Wenn sie kein Geld aufbringen können, wird der Strom abgedreht und das Tierheim bricht zsammen. Das Leben von 2500 Hunden steht auf dem Spiel!! Geld für Futter ud Medikament fehlt ebenso und es ist sehr kalt!!! Die Tierschützer vor Ort sind verzweifelt!
per Überweisung:

Protect Animals With Us e.V.

VR-Bank Altenburger Land eG / Deutsche Skatbank

IBAN: DE33 8306 5408 0004 8459 60

BIC: GENODEF1SLR

Verwendungszweck: Spende


Vitali Klitschko im Gespräch wegen Tierheim in Kiew

Vitali Klitschko im Gespräch wegen dem städtischem Tierheim in Kiew Der Bürgermeister von Kiew Vitali Klitschko traf sich am Donnerstag, den 05.02.15, mit Tierschützern und Aktivisten, um zusammen mit seinen Parteiabgeordneten die…
pawu.org

Wir zeigen Euch hier einmal ein Video von letzter Woche aus dem Tierheim Sirius / Ukraine.
Übersetzung und Erklärung zum Video im Anhang:

Dieser drei Jahre alte Hund heißt Kai.
Die ersten Lebensjahre war er ein Liebling zuhause.
Aber dann ist er im Tierheim gelandet wegen epileptischen Anfälle.
Solche traurigen Geschichten gibt’s im Sirius mehr als 2500.
So viele Hunde und Katzen haben ihre Zuflucht in einem der größten privaten Tierheime gefunden. Für die Vierbeiner im Sirius ist Geld nur Papier aber die Leiterin Alexandra weiß zu gut, was Geldmangel bedeuten kann. Sie sagt „Der Krieg läuft und viele Sponsoren helfen dort unserer Armee und Flüchtlingen. Das ist sehr toll, aber dabei verlieren wir alles „. Der Staat hilft Sirius nicht.
Privaten Tierheimen helfen nur Volontäre und die haben selber wenig Geld.
Viele Firmen, die früher Sirius geholfen haben, stehen nun selbst mit finanziellen Problemen da. Alexandra sagt „Wir haben Schulden bei Tierärzten für Behandlungen, Operationen und Sterilisationen und haben einfach kein Geld, um das zu bezahlen.
Seit dem letzten Winter haben wir Schulden für Baumaterial und Holz für Zwinger.
Im Sirius hören die Bauarbeiten nie auf, denn auch 4 Hektar reichen langsam nicht mehr für mehr als 2500 Bewohner. Man muss immer neue Hütten und neue Zwinger bauen.
Im Tierheim arbeiten ca. 17 Menschen. Aber auch diese wenigen Leute müssen monatlich bezahlt werden, sonst bekommen die Tiere nichts mehr zu essen. Auch die Kochöfen sind vor kurzem kaputt gegangen und mussten erneut teuer gebaut werden. Die Lieferung von Essensresten aus den Supermärkten kostet auch ca. 1000 Euro monatlich, denn das Tierheim befindet sich ca. 50 km von der Hauptstadt Kiew entfernt. Auf der Sirius Homepage steht ganz groß, dass Tierheim keine neuen Tiere aufnimmt, weil es kein Platz und kein Geld gibt.
Aber wie kann man das Leid der Tiere ignorieren?
Wie kann man vorbeigehen und den Hund oder Katze auf der Straße wegen Hunger oder Schmerzen sterben oder erfrieren lassen?