29. HULDA

Vermittlung und Spenden:

 

http://hundeausrosiori.de.tl/Home.htm

https://www.facebook.com/APPAHULDA?fref=photo

HULDA – eine Non-Profit-Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, den geschundenen Hunden auf den Straßen der Stadt Rosiorii de Vede und im dort gelegenem öffentlichen Tierheim zu helfen, sie zu beschützen, zu versorgen und ihnen das Leben dort so angenehm wie möglich zu gestalten.
WIR kämpfen seit Jahren für diese Hunde – werdet ein Teil von uns – kämpft mit uns – lasst uns gemeinsam etwas bewegen.
Euer HULDA-Team

Diese Gemeinschaft wurde erstellt, um die Straßenhunden in der Stadt Rosiori de Vede (Rumänien) vor Elend und Grausamkeit zu bewahren. Alle Menschen in dieser Gemeinschaft handeln freiwllig / ehrenamtlich, um den Tieren zu helfen, sie zu schützen und zu versorgen. Alle Hunde, die auf dieser Seite geteilt werden, stehen nicht zum Verkauf. Informationen und updates über die Gesundheit und das Verhalten der Tiere stammen aus der Tierklinik, in der diese nach ihrer Rettung untergebracht werden. Weder diagnostizieren wir, noch behandeln wir die Hunde selbst.

Wir stehen Cornelia Stan zur Seite, übersezten in ihrem Namen zur Unterstützung und Hilfestellung der Vermittlung der Hunde. Desweiteren helfen wir bei der Organisation für die Versorgung der Hunde vor Ort.

Die Hunde vor Ort müssen täglich mit Futter, Medizin, etc. versorgt werden. Für jede noch so kleine Unterstützung ist Cornelia euch sehr dankbar und garantiert euch, dass diese zu 100 % für die Hunde verwendet wird. Sie dankt allen Sponsoren, die dieses Projekt unterstützen möchten.

Rumänisches Konto:

Kontoinhaber / Account Holder:
Asociatia Pentru Protectia Animalelor Hulda

Kurz: „Appa Hulda“
IBAN für EURO: RO13CECETR02C1EUR0559348
Bic / SWIFT CODE: CECEROBUXXX

BANK Name: CEC Bank
Address: Rosiori De Vede, Romania

IBAN für RON: RO26CECETR0230RON0557941

Paypal: appahulda@gmail.com

Cornelia bittet euch folgende Punkte zu beachten:
Bitte macht euch vor einer Adoption klar, dass die meisten Hunde vorher auf der Strasse gelebt haben. Sie haben ein erbärmliches Leben geführt, viele von ihnen wurde misshandelt, angefahren, kommen aus schlechter Haltung. Sehr wahrscheinlich werden sie anfangs nicht brav an der Leine gehen, kennen keine Wohnung, oder Treppen, könnten etwas zerstören und die ersten Tage unsauber sein. Sie kennen es nicht allein zu sein, das muss man mit ihnen üben. Sie könnten Angst vor euch haben, denn von den Menschen haben sie meist nichts gutes erfahren. Wenn ihr Kinder, oder andere Haustiere Zuhause habt, gestaltet das Kennenlernen besonders vorsichtig und in kleinen Schritten. Kinder sollten niemals unbeaufsichtigt mit Tieren gelassen werden.
Desweiteren sollte ein Arztbesuch nach Ankunft und kurzer Eingewöhnungszeit selbstverständlich sein!

Alle Hunde werden so auf ihre Ausreise vorbereitet, wie das EU-Gesetz es vorschreibt.

Desweiteren setzt sich HULDA folgende Ziele:
– Umbau des Shelters
– Registrierung der Hunde
– Versorgung der Hunde (Futter, Medizin, etc.)
– regelmäßige Impfungen
– Aufklärung


++ Das Shelter in Rosiori de Vede ++

Dies ist -und bleibt- ein staatliches Shelter im Süden Rumäniens, derer wir uns angenommen haben. Wir kämpfen dafür, aus diesem grausamen Ort ein einigermaßen lebenswertes Heim für Hunde zu machen.
Wir haben diverse Wände eingerissen, um aus mehreren viel zu kleinen Zwingern, jeweils einen großen Zwinger oder ein Außengehege zu bauen. Wir haben Hütten, Körbe und Näpfe gekauft. Wir waren die ersten, die den Hunden etwas zu fressen gaben und sie medizinisch versorgten. Wir haben reihenweise kranke und verletzte Hunde aus dieser Hölle geholt, etliche traurige Schicksale haben wir begleitet…
Derzeit bauen wir erneut große Außengehege, um weitere rund 200 Hunde auffangen zu können und diese somit vor dem sicheren Tode zu bewahren. Zusätzlich werden wir den Innenraum des Shelters so umbauen, dass die dort vor sich hinvegetierenden Hunde endlich Zugang zu den Außengehegen erhalten.
Seit über 2 Jahren kämpfen wir für die Hunde im staatlichen Rosiori-Shelter. Wir bedanken uns bei allen, die uns auf diesem schweren Weg begleiten und hoffen, dass sich noch Weitere unserem Projekt anschließen werden.

Weitere Bilder und Informationen zu dem derzeitigen Shelter-Umbau findet ihr hier: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.647537758666418.1073742047.511967528890109&type=3

Update 07.08.14
Hier entstehen die neuen Außengehege. Wir danken euch von Herzen für eure Unterstützung. Wir können kaum in Worte fassen, was es für die Hunde und uns bedeutet, so herzensgute Menschen an unserer Seite zu haben. Danke, danke, danke
– Here the new outside pens be built. We thank you so much for your support. We can not find words to describe, what it means to have so wonderful people on our side. Thanky you so much

Update 31.07.14
Der Umbau hat begonnen – Renovation has begun

An dieser Stelle möchten wir uns nochmal bei allen lieben Menschen bedanken, die den Hunden dies ermöglichen. Ihr seid die BESTEN
– At this point we want to thank all those loving people again, who make this possible for the dogs. You are amazing

Update 30.07.14
Eines der neuen Welpen-Außengehege wurde gestern zementiert. Dies ist aus Hygiene technischen Gründen erforderlich. Einen lieben Dank an alle Spender.
– One of the new outside pens for the pups was cemented yesterday. This is required to keep the pens as cleen as possible. Thank you so much for your donations.

Die neuen Außengehege für die Welpen sind eingerichtet und werden auch schon bewohnt. Lieben Dank an alle Spender, die uns das ermöglicht haben, ihr habt den Welpen ein Stück Freiheit geschenkt.
– The two new outside pens for the pups are already furnished and inhabited. Thank you to all people, who made this possible, you gave them a piece of freedom.

Update 23.07.14
Derzeit werden zwei neue Außengehege für unsere Welpen gebaut, damit diese endlich aus dem Futterraum raus können, in dem es nicht mal ein Fenster gibt. Auch die im Innenraum des Shelters lebenden Welpen werden in eins der Außengehege ziehen.
– Two new outside pens are build at this time, for removing the pups outside of our food room, which not even has one window. Additional the pups from the interior of the shelter will also live in one of this new pens.

Hier könnt ihr sehen, wo die neuen Außengehege gebaut werden. Ein paar Materialien wurden bereits gekauft. Schon sehr bald werden sehr viele neue Hunde in unser Shelter ziehen. Wir bedanken uns bei all den lieben Menschen, die uns dies ermöglichen, Ohne euch würden wir das nicht schaffen! Wir hoffen aus tiefstem Herzen, dass wir auch in Zukunft auf eure Unterstützung zählen können, denn all die dort untergebrachten brauchen uns, jeden Tag. Tausend DANK.

Here you can see, where the new outside pens will be built. Some materials are already bought. Very soon many dogs will live there inside. We thank all the loving people, who made this possible. Without your help, we were not able to made this huge projekt. We hope from the bottom of our hearts, that we can count on your support also in the future. All those inside living dogs depend on us, every day. THANK YOU so much.

Verwendungszweck:
– „Umbau“
– „Futter“
– „Patenschaft“(monatlich)
– „Klinikkosten“
– „Kastrationsprojekte“

Sollten unerwartet zu viele Spenden für eines dieser Projekte zusammen kommen, werden diese selbstverständlich auf eines der anderen Projekte verteilt.

Kontoinhaber: Asociatia Pentru Protectia Animalelor Hulda
Kurz: „Appa Hulda“
IBAN für EURO: RO13CECETR02C1EUR0559348
Bic / SWIFT CODE: CECEROBUXXX
BANK Name: CEC Bank
Address: Rosiori De Vede, Romania

Paypal: appahulda@gmail.com


Liebe Helfer und Unterstützer, wie euch sicherlich bereits bekannt ist hat unser Umbau des Shelters bereits begonnen. Gebaut werden neue Außengehege. Zusätzlich ist es geplant, den Innenraum des Shelters so umzubauen, dass die dort untergebrachten Hunde die Möglichkeit erhalten, ihre viel zu kleinen Zwinger zu verlassen und sich in die Sonne zu legen (dies war unsere Forderung, die wir bei dem Bürgermeister durch setzen konnten). Der gesamte Umbau wird mehrere tausend Euros kosten.
An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlich bei allen lieben Menschen bedanken, die uns dies ermöglichen – ihr seid etwas ganz Besonderes für uns und vor allem für die geschundenen Seelen in Rosiori de Vede
In nicht allzu ferner Zukunft werden wir sehr viele hungrige Seelen zusätzlich täglich versorgen müssen. Die Zahl der im Shelter untergebrachten Hunde wird sich verdoppeln… Dies können wir nur mit eure Hilfe schaffen. Es wäre schön, wenn wir noch einige Paten finden würden, die unsere Hunde monatlich mit 10,00 € unterstützen würden. Von den gesammelten Geldern der Paten kaufen wir sowohl Futter, als auch Medizin für die Hunde.
An dieser Stelle einen herzlichen Dank an unsere bereits vorhandenen Paten, die uns seit Monaten treu zur Seite stehen
Wer gerne eine Patenschaft übernehmen möchte kann einen Dauerauftrag mit dem Verwendungszweck „Patenschaft“ auf das folgende Konto einrichten. Auch mit einer einmaligen Spende helft ihr den Hunden sehr – lieben Dank

Kontoinhaber: „Appa Hulda“
IBAN für Euro: RO13CECETR02C1EUR0559348
BIC / SWIFT Code: CECEROBUXXX
Bank Name: CEC Bank
Adresse: Rosiori De Vede, Romania

 

Einmal pro Tag werden die Hunde im öffentlichen Shelter in Rosiori de Vede gefüttert und anschließend mit frischem Wasser versorgt. Diese Prozedur dauert mehrere Stunden und wird von uns eigenhändig durch geführt.

Würden wir das Futter den Mitarbeitern des öffentlichen Shelters überlassen, würde dieses niemals bei den Hunden ankommen, denn das Futter würde für andere Dinge verkauft werden! Diese grausame Erfahrung mussten wir durchleben, als Cornelia damals nur einmal pro Woche das Shelter betreten durfte und wöchentlich eine große Menge an Futter dort lies, immer in der Hoffnung, dass es die Hunde erreichen würden. Viele Hunde sind damals elendig verendet… Heutzutage SORGEN WIR dafür, dass die Hunde ihre Mägen voll bekommen.
Einige Hunde müssen per Hand gefüttert werden, sie haben zu große Angst davor von den anderen Hunden angegriffen zu werden. Der Futterneid und die Kämpfe sind teilweise enorm, nicht selten muss man mit Hilfe von Wasser eingreifen und für Ruhe sorgen. Es ist sehr schwierig bis unmöglich, sauber -geschweige denn steril- zu arbeiten, dennoch versuchen wir unser Bestes. Die Näpfe für Futter und Wasser werden täglich mehrmals ausgespült, die Reinigung der Zwinger und Gehege führen wir oftmals ebenfalls eigenhändig durch.