21. nuca animal welfare deutschland e.V.

Vermittlung und Spenden:

 

http://www.nuca-in-deutschland.de/

https://www.facebook.com/pages/nuca-in-deutschland/554245877936773?sk=timeline

 

Gruppe bei Facebook:

https://www.facebook.com/groups/1482582215351655/?fref=ts

 

Veranstaltung dazu bei Facebook:

https://www.facebook.com/events/1568746883361674/permalink/1582524221983940/

Der Verein Nuca Animal Welfare plant, wie auch in den Jahren zuvor, mehere Kastrationskampagnen, in Cluj und den umliegenden Dörfern.
Zweck dieser Kampagnen ist es: Die Anzahl der nicht kastrierten, nicht gechippt- und registrierten Hunde mit Besitzer stark zu dezimieren, um diese vor dem Zugriff der Behörden- und deren Besitzer vor angedrohten Strafen zu schützen.

Die Zahl der herrenlosen Hunde durch Vorbeugung ungewollten Nachwuchses und der Aussetzung von Hunden zu senken.
Die Zahl der der „verloren gegangenen“ Hunde- und der ohne Identifikationsmerkmal gefundenen Hunde zu verringern, so dass alle verlorenen aber auch gestohlenen Hunde wieder nach Hause gebracht werden können.

Außerhalb der Kampagnen, wird jeder aufgefundene Hund, auch behandelt.
Alle nötigen tierärztlichen Behandlungen werden bei jedem Hund, kostenfrei vorgenommen.
Die Finanzierung der Kampagnen ist ein großes Problem.
Der Verein bittet in jedem Jahr um die 2% Steuer, die von der Bevölkerung für Gemeinnützige Zwecke gespendet werden soll. Wir veranstalten, Basare und Informationstage, um Spenden in Rumänien zu bekommen, geben aus eigener Tasche, was uns möglich ist- und haben auch Unterstützung aus Deutschland, aber es reicht nie aus.
Aus diesem Grund bitten wir sie um Unterstützung.
Für jeden behandelten Hund geben wir eine Lebensaktie aus.
Diese beinhaltet: Die Kastration für 22€, das Chippen und Registrieren für 9€ und die Tollwutimpfung für 5€. Gesamt 36 €
Wir freuen uns auch über kleine Spenden über deren Höhe Sie entscheiden.

Alle unsere Aktionen werden dokumentiert.
Außerdem wird am Jahresende ein vollständiger Bericht erstellt.
Bitte helfen sie uns dabei, die Hunde aus dem Elend zu befreien und in eine sichere Zukunft zu führen.